ZDFheute

Was die Zahlen aus Sachsen-Anhalt verraten

Sie sind hier:

Coronavirus-Ausbreitung - Was die Zahlen aus Sachsen-Anhalt verraten

Datum:

In Sachsen-Anhalt werden die Kontaktbeschränkungen gelockert. Die Infektionszahlen zeigen: Das Land ist bisher glimpflich durch die Krise gekommen. Entscheidend ist ein Faktor.

Der Druck auf weitere Lockerungen nimmt auf Bund und Länder zu. Die unterschiedliche Auslegung der Regelungen im föderalen System sorgt für Verwirrung. Obwohl die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten beraten will prescht jetzt Sachsen-Anhalt vor.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Als erstes Bundesland hat Sachsen-Anhalt seine Kontaktbeschränkungen in der Corona-Krise gelockert. Schon ab Montag dürfen dort fünf Menschen zusammen unterwegs sein, auch wenn sie nicht in einem Haushalt leben.

Damit kommt die Landesregierung in Magdeburg der Bundesregierung zuvor: Letztere hat gerade erst verkündet, die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis mindestens zum 11. Mai beizubehalten. Zu groß ist die Angst, Deutschlands Vorsprung bei der Bekämpfung der Corona-Epidemie zu verspielen.

Neben Sachsen-Anhalt lockert mit dem Saarland auch ein zweites CDU-Land - entgegen dem Kurs der Kanzlerin. ZDF-Korrespondentin Shakuntala Banerjee mit einer Einschätzung:

Die eigenständigen Regelungen in Sachsen-Anhalt und im Saarland müssen der Kanzlerin Sorgen machen, meint Shakuntala Banerjee. Das Vorgehen untergrabe eine gemeinsame Strategie vorallem bei so zentralen Fragen wie Kontaktverbote.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Vergleichsweise wenige Corona-Infizierte und Tote in Sachsen-Anhalt

Mit Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen in Sachsen-Anhalt zeigt sich: Das Bundesland im Osten der Republik liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts bei Toten und Infizierten in den unteren Regionen. Mit aktuell 1.571 Covid-19-Fällen und 44 Toten liegt es auf dem drittletzten Platz aller Bundesländer. Nur Mecklenburg-Vorpommern und Bremen haben weniger Infizierte und Todesfälle zu verzeichnen.

Im Vergleich zum Vortag kamen in Sachsen-Anhalt damit nur sieben neue Infizierte und keine neuen Toten dazu. Das ist in etwa das Niveau, wie es zu Beginn der Ausbreitung in Sachsen-Anhalt zu beobachten war. Erst am 10. März wurden dort die ersten Coronavirus-Infektionen nachgewiesen. Unter ihnen waren unter anderem Ski-Urlauber, die aus Südtirol und Tirol zurückgekehrt waren.

71,1 Corona-Fälle auf 100.000 Einwohner in Sachsen-Anhalt

Vor allem eine Zahl ist entscheidend: In dem Bundesland mit 2,2 Millionen Einwohnern kommen "nur" 71,1 Corona-Fälle gerechnet auf 100.000 Einwohner - im Vergleich mit den restlichen 15 Bundesländern verzeichnet nur Mecklenburg-Vorpommern hier einen niedrigeren Wert mit 43,2 Fällen. Der Bundesdurchschnitt liegt aktuell bei etwa 195,5 Fällen gerechnet auf 100.000 Personen - Sachsen-Anhalt liegt also deutlich darunter.

Für diese überschaubaren Zahlen gibt es neben der kleinen Einwohnerzahl Sachsen-Anhalts - es liegt auf Platz 11 von 16 Ländern - wohl auch andere Gründe, etwa die geringe Bevölkerungsdichte. Sachsen-Anhalt kommt auf 108 Einwohner je Quadratkilometer. Nur Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern haben weniger Einwohner gerechnet auf den Quadratkilometer.

Ein weiterer Faktor: Sachsen-Anhalts Tourismus

Die zudem vergleichsweise niedrige Anzahl von Touristen, die Sachsen-Anhalt besuchen, könnte vor allem beim Blick auf die künftige Entwicklung der Corona-Ausbreitung eine wichtige Rolle spielen. So kam das Land 2019 laut Statistischem Bundesamt auf etwa 3,6 Millionen Ankünfte und 8,6 Millionen Übernachtungen. Nur Bremen und das Saarland verzeichneten weniger - wobei beide mit Blick auf Fläche und Einwohnerzahl deutlich kleinere Bundesländer sind.

Vieles deutet also darauf hin, dass Sachsen-Anhalt bisher vergleichsweise glimpflich durch die Corona-Krise gekommen ist. Faktoren wie die geringe Bevölkerungsdichte sind dabei ein Vorteil.

Nur eines sollte die Landesregierung in Magdeburg angesichts der Lockerungen nicht vergessen: Es hat mit 47,8 Jahren die im Schnitt älteste Bevölkerung aller Bundesländer - und diese gilt es zu schützen.

Sie interessieren sich für weitere Faktenchecks zur Corona-Krise? Auf unserer Themenseite finden Sie unsere aktuellsten Berichte.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Eine Frau zündet am vierten Advent die vierte Kerze am Adventskranz an. Aufgenommen am 22.12.2019

Weihnachten in Zeiten von Corona -
O du einsame? Was helfen kann
 

Wegen Corona sehen viele Politiker Weihnachten im Familienkreis in Gefahr. Worauf man achten sollte, damit die Feiertage nicht einsam werden, erklärt Therapeutin Sarah …

von Julia Lösch
Brüssel, Belgien, 27.11.2020

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Erfolg mit rigorosen Maßnahmen
 

Belgien litt extrem unter der Pandemie und hat es nun mit harten Beschränkungen geschafft, das Coronavirus …

von Luc Walpot
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.