ZDFheute

100. Salzburger Festspiele eröffnet

Sie sind hier:

Genuss mit Corona-Auflagen - 100. Salzburger Festspiele eröffnet

Datum:

Das Salzburger Musik- und Theaterfestival ist eines der wenigen, das nicht abgesagt wurde wegen Corona. Unter strengen Hygiene-Auflagen beginnen heute die Festspiele.

Besucher sitzen anlässlich der Eröffnung der Salzburger Festspiele auf dem Kapitelplatz in Salzburg am 01.08.2020
Salzburger Festspiele - zum Jubiläum Musikgenuss mit Auflagen.
Quelle: dpa

Die Salzburger Festspiele sind heute eröffnet worden. Bis zum 30. August will das bedeutendste Klassik-Festival der Welt in seinem 100. Jubiläumsjahr ein Zeichen setzen - dass trotz Corona-Krise Kunst und Kultur möglich sind.

Allerdings wurde das Festspielprogramm 2020 stark eingekürzt und modifiziert. Auch sonst ist einiges anders als im Vorjahr: Besucher dürfen nur mit Mund-Nasen-Schutz in die Konzerte; erst auf ihren Plätzen dürfen sie die Masken abnehmen. Und viele Plätze bleiben leer - damit der Abstand unter den Besuchern gewahrt werden kann.

Einschränkungen für Konzertbesucher und Künstler

Statt der üblichen 240.000 Karten wurden deshalb nur 76.000 verkauft. Die Tickets sind personalisiert, beim Einlass wird streng kontrolliert. Überall steht den Musikfans Desinfektionsmittel zur Verfügung. Die Stücke werden ohne Pause gespielt. Auf Buffets wurde komplett verzichtet.

In veränderter und verkürzter Form finden die traditionsreichen Salzburger Festspiele zum 100. Mal statt. Weniger Vorstellungen, weniger Spielstätten, weniger Karten, eine künstlerische Herausforderung, so erklärt es Intendant Markus Hinterhäuser.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Premierenfeiern und alle Events jenseits der Konzertaufführungen sind vorsorglich abgesagt. Und rund etliche Salzburger Geschäfte, Restaurants und Hotels haben höhere Sicherheitsstandards zugesagt als gesetzlich vorgeschrieben. Eine wichtige Vorsorge in Anbetracht der aktuellen Corona-Situation in Österreich.

Auftakt mit "Elektra" und "Jedermann"

Zum Auftakt am Nachmittag stand Richard Strauss' mythische Oper "Elektra" auf dem Programm. Am Abend folgt Hugo von Hofmannsthals Mysterienspiel "Jedermann" auf dem Salzburger Domplatz in der modernen Inszenierung von Michael Sturminger. Mit diesem Programm waren im August 1922 die ersten Salzburger Festspiele eröffnet worden, damals in der legendären Inszenierung von Max Reinhardt.

Bayreuth und Salzburg in Corona-Zeiten

Beitragslänge:
37 min
Datum:

Eine Opernpremiere folgt am Sonntag mit Mozarts "Cosi fan tutte" in einer gekürzten Fassung mit der jungen deutschen Dirigentin Joana Mallwitz. Direkt anschließend wird "Zdenec Adamec" aufgeführt aus der Feder von Literatur-Nobelpreisträger Peter Handke, eine mit Spannung erwartete Uraufführung.

Bis 30. August noch können sich Musik- und Theaterfreunde an 110 Aufführungen in Salzburg erfreuen - oder jederzeit im Internet.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Konzept der DFL

Fußball | DFL-Konzept -
Kein Ärger wegen Nein der Minister
 

Ohne Groll hat die Deutsche Fußball Liga die vorläufige Absage der Politik an eine Stadion-Rückkehr der Fans hingenommen. Der Verband hofft nun, dass sein Plan später …

von Martin Hüsener
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.