ZDFheute

Kann das digitale Sommersemester gelingen?

Sie sind hier:

Studium trotz Corona - Kann das digitale Sommersemester gelingen?

Datum:

An vielen Universitäten startet heute das Sommersemester. Lehrkräfte und Studierende bleiben dabei erstmal zu Hause. Geht das gut? Drei Erfahrungsberichte.

An vielen Universitäten startet heute das Sommersemester, das dieses Jahr weitgehend online stattfinden wird. Das stellt sowohl Lehrkräfte, als auch Studierende vor Herausforderungen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Moritz Behner, der Student

  • 4. Semester Bachelor, Hauptfach Musikwissenschaften, Nebenfach Publizistik
  • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Moritz Behner
"In meinem Fall ist fast alles auch digital möglich", sagt Moritz Behner.
Quelle: privat

Was heute auf Moritz Behner zukommt, weiß er selbst noch nicht so genau. Zum Semesterstart verschafft er sich noch einen Überblick, welche Kurse er belegen kann.

"Von Publizistik weiß ich, dass das komplette Sommersemester präsenzlos stattfinden wird", sagt Behner. Vorlesungen können nachgearbeitet werden. Statt Seminaren gibt es Arbeitsaufträge, die binnen einer gewissen Frist bearbeitet werden müssen.

"Bei Musikwissenschaften ist das anders, weil wir ein sehr kleiner Studiengang sind", sagt Behner. "Da können noch alle gleichzeitig über Zoom an den Seminaren teilnehmen."

Im Video fordert der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Peter-André Alt, vor dem digitalen Sommersemester mehr Unterstützung für Studierende.

Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz fordert mehr Unterstützung für Studierende: "Es fallen massenhaft Studentenjobs weg, wir brauchen Sonderregelungen."

Beitragslänge:
5 min
Datum:

In einem normalen Semester müsste Behner durch sein Nebenfach Kompromisse eingehen. "Da kommt es meistens zu Überschneidungen, da müsste ich viel sortieren, weil ich nicht an zwei Orten gleichzeitig sein kann." Jetzt ist er durch die Folgen des Coronavirus freier, weil er nur noch für Musikwissenschaften feste Zeiten einhalten muss.

Welche Chancen und Probleme Moritz Behner sieht - Fragen und Antworten zum Aufklappen.

Julia Enxing, die Professorin

  • Professorin für Systematische Theologie am Institut für Katholische Theologie an der Technischen Universität Dresden
  • Lehrt zum ersten Mal digital
Julia Enxing
"Ich finde, dass es total gut läuft", sagt Julia Enxing.
Quelle: privat

Julia Enxing ist vielen Lehrkräften um zwei Wochen voraus. In Sachsen, wo sie als Professorin arbeitet, hat das Studium bereits am 6. April begonnen. Von den neuen Möglichkeiten ist Enxing begeistert:

Ich finde, dass es total gut läuft.
Julia Enxing

"Natürlich ersetzt kein E-Teaching-Format die unmittelbare persönliche Begegnung", sagt Enxing. "In meinem Fach gibt es in Dresden nicht so viele Studierende, das heißt, der Kontakt ist normalerweise sehr intensiv."

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Trotzdem sieht Enxing auch Vorteile. Sie erzählt von einer Literatur-Aufgabe, die ihre Studierenden bearbeiten mussten. "Sie mussten zwei Fragen formulieren, die sie für besonders relevant halten und zur Diskussion stellen wollen."

Die anschließende Debatte im Forum sei "so fundiert" gewesen, "so habe ich das in 90 Minuten Seminar noch nie erlebt", sagt Enxing. "Da haben sich Studierende eingebracht, die im Seminar sonst eher nichts sagen." Die Studierenden hätten ihre Argumente auf den Punkt gebracht, seien unmittelbar aufeinander eingegangen. "Ich habe viel Zeit im Forum verbracht, weil ständig jemand etwas Neues eingespeist hat - das war toll!"

Welche Chancen und Probleme Julia Enxing sieht - Fragen und Antworten zum Aufklappen.

Wie fühlt sich ein Auslandssemester während Corona an? Der Erasmus-Student Stephan Thalmann erzählt es in unserer Story:

Junger Mann mit Hund vor Winterlandschaft

Nachrichten | Panorama -
Erasmus während Corona
 

Lukas Ruderisch, der E-Learning-Experte

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Provadis-Hochschule in Frankfurt-Höchst
  • Hat seit 2015 Erfahrung mit E-Learning
Lukas Ruderisch
Lukas Ruderisch
Quelle: privat

Es gibt nicht so viele Experten für E-Learning an den deutschen Hochschulen. Lukas Ruderisch gehört insofern zu den Ausnahmen. Er lehrt an der Provadis-Hochschule in Frankfurt-Höchst. Seit 2009 gibt es dort eine Kooperation mit der Telekom, ein duales Studium, in dem E-Learning-Inhalte selbstverständlich sind.

"Diese Erfahrung ist jetzt natürlich ein Vorteil", sagt Ruderisch. Innerhalb kürzester Zeit habe man die komplette Lehre umstellen können. "Auch wenn wir es als BWLer natürlich leichter haben als beispielsweise unsere Chemiker", sagt Ruderisch.

Trotzdem spricht auch Ruderisch von einer großen Herausforderung - und glaubt, in dieser Zeit noch viel Neues lernen zu können. "Wir haben uns fest vorgenommen, unsere Studierenden regelmäßig zu befragen, was für sie funktioniert", sagt er. "Das können wir dann weitergeben - und vielleicht sogar als neue Dienstleistung anbieten."

Welche Chancen und Probleme Lukas Ruderisch sieht - Fragen und Antworten zum Aufklappen.

Der Autor auf Twitter: @waskevinsagt

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Unterricht in einer Schule

Schulgipfel zu Corona-Lage -
"Wichtig ist, dass wir Schulen offen halten"
 

Beim Schulgipfel sagte der Bund Hilfen fürs digitale Lernen an Schulen zu. Für Lehrkräfte soll es Dienstlaptops geben, für Schüler eine Flatrate.

Videolänge:
11 min
Zwei Schüler benutzen im Unterricht einen Laptop.

Schulgipfel im Kanzleramt -
Wie geht Schule im Corona-Herbst?
 

Masken tragen, Fenster öffnen - ist das der neue Schulalltag? Im Live-Stream erklärt Stefanie Hubig, …

Videolänge:
44 min
Grafik: Corona-Ticker

Nachrichten | heute journal -
Bayern und das Coronaproblem
 

Hotspots im ganzen Bundesland – vor allem in München, der bayerischen Hauptstadt, gelten ab Donnerstag neue …

von Dara Hassanzadeh
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.