ZDFheute

Corona-Neuausbruch oder zweite Welle?

Sie sind hier:

Coronavirus - Corona-Neuausbruch oder zweite Welle?

Datum:

In Asien und Amerika sorgen immense Corona-Neuinfektionen für Ängste. Auch in Deutschland ist die Gefahr nicht gebannt. Droht bald eine zweite Welle? ZDFheute hat Experten gefragt.

Nordrhein-Westfalen, Verl: Bundeswehr-Soldaten in Schutzanzügen und mit Mund-Nasenschutzmasken begeben sich zu den Wohnhäusern, um weitere Personen auf das Coronavirus zu testen.
Nordrhein-Westfalen, Verl: Bundeswehr-Soldaten in Schutzanzügen und mit Mund-Nasenschutzmasken begeben sich zu den Wohnhäusern, um weitere Personen auf das Coronavirus zu testen.
Quelle: dpa

Die Corona-Pandemie sorgt derzeit vor allem in Amerika und Asien für viel menschliches Leid und Chaos in den Gesundheitssystemen. Doch auch in Deutschland wächst nach massenhaften Covid-19-Neuinfektionen etwa beim Fleischfabrikanten Tönnies die Sorge davor, dass sich das Virus wieder beschleunigt ausbreiten könnte.

Wie groß ist die Gefahr einer zweiten Corona-Welle? ZDFheute hat Epidemiologen und Virologen dazu befragt.

Corona-Neuausbruch oder zweite Welle?

Von einem Neuausbruch würden Experten der "Ad-hoc Kommission Sars-CoV-2" der Gesellschaft für Virologie sprechen, wenn das Virus für mehrere Wochen gar nicht mehr in Deutschland zirkuliert - und dann erneut von außen hereingetragen werden würde.

Eine zweite Welle beschreibt ein Geschehen, wenn sich die Dynamik der Ausbreitung von einem niedrigen, aber relativ konstanten Infektionsgeschehen wieder deutlich erhöht. Deutschland hätte dann wieder hohe Reproduktionsziffern von deutlich über 1 in vielen Regionen. Das heißt, dass dort im Durchschnitt ein Erkrankter mehr als einen weiteren Menschen anstecken würde.

Nach Massenausbrüchen beim Fleischfabrikanten Tönnies und in einem Göttinger Hochhaus zeigt sich klar: Wo viele Menschen auf engem Raum zusammen sind, ist die Gefahr noch immer groß.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Müssen wir mit einer zweiten Corona-Welle rechnen?

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) müssen wir damit rechnen, dass es "zu einer zweiten Covid-19-Welle kommen kann". Wann diese zweite Welle beginnen und wie stark sie ausfallen könnte, lässt sich laut RKI allerdings derzeit nicht voraussagen.

Zu einer heftigen zweiten Welle könnte es laut Dr. Berit Lange, Ärztin und Epidemiologin vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, vor allem dann kommen, wenn es deutlich mehr gleichzeitige Infektionsausbrüche an denselben oder unterschiedlichen Orten gebe.

"Wie viele Menschen wie schwer krank werden, wenn es zu einem erneuten Anstieg von Neuinfektionen kommt, ist aber hauptsächlich - wie im März - davon abhängig, wie gut Maßnahmen zur Eindämmung des Virus gelingen und wie rechtzeitig diese durchgeführt werden", so die Epidemieologin.

Das Leben in der Stadt benötigt eine Balance zwischen Wirtschaft, Umwelt und den Bedürfnissen der Einwohner, findet Urbanist David Calas. Durch Corona wurden genau diese Schwachstellen aufgezeigt.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Gibt es einen Saisoneffekt beim Corona-Virus?

"Ob die Aktivität von Sars-CoV-2 saisonal beeinflusst wird, ist noch offen", berichtet das RKI. Allerdings verbreiten sich viele Viren, die akute Atemwegserkrankungen verursachen, im Sommer schlechter. Gründe dafür sind unter anderem die höheren Temperaturen, die UV-Strahlung, aber auch die Tatsache, dass sich die Menschen mehr draußen aufhalten.

Vor einem Liniendiagramm steht der Großbuchstabe R. Im Hintergrund sind zwei große, gezeichnete Viren zu sehen.

Nachrichten | Panorama -
Corona-Daten einfach erklärt
 

Was sind die wichtigsten Zahlen zur Pandemie und was bedeuten sie?

Mit Blick auf den Herbst besteht bei Epidemiologen Sorge. Der Grund: "Vor allem der enge und längere Kontakt von mehreren Menschen in schlecht ventilierten Innenräumen ist ein Risikofaktor für Übertragung", sagen Experten der "Ad-hoc Kommission Sars-CoV-2" der Gesellschaft für Virologie. Auch Temperaturen, Luftfeuchte und Sonneneinstrahlung tragen zur Dauer der Infektiosität des Virus außerhalb des Körpers bei.

Bereiten Mutationen Impfstoff-Forschern schon Probleme?

Mutationen sind bei Viren normal, verändern aber laut RKI nicht automatisch die Eigenschaften des Virus. Zu der Frage, inwiefern etwaige Mutationen des Coronavirus Auswirkungen auf die Entwicklung von Impfstoffen haben, sagte Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité, am 11. Juni: "Die Mutationstätigkeit des neuen Virus ist noch so gering, dass wir fast noch Probleme haben, die Viren auseinander zu halten. Es gibt keine Hinweise darauf, dass zum Beispiel im Hauptoberflächenprotein schon Veränderungen stattfinden, die den Schutz eines der Impfstoffkandidaten außer Kraft setzen würden".

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Reisende mit ihrem Gepäck am Flughafen Nürnberg am 01.08.2020

Reisende aus Risikogebieten -
Wie soll die Corona-Testpflicht funktionieren
 

Ab Samstag herrscht in Deutschland eine Testpflicht für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten. Doch wo kann ich mich testen lassen - und wer zahlt? Alles Wichtige im …

Ein Lufthansa-Jet in der Luft

Zahlen für zweites Quartal -
Lufthansa und der Flug ins Ungewisse
 

Die mittlerweile staatlich gestützte Lufthansa hat auch das zweite Quartal mit einem Milliardenverlust …

von Stephanie Barrett
Videolänge:
1 min
Lufthansa streicht Stellen in der Verwaltung. Archivbild

Nachrichten | heute -
Milliarden-Verluste für Lufthansa
 

Die neuen Quartalszahlen der Lufthansa sind verheerend: Das Coronavirus hat der Fluggesellschaft Verluste in …

von Dominik Lessmeister
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.