ZDFheute

Sterbefallzahlen über dem Durchschnitt

Sie sind hier:

Statistisches Bundesamt - Sterbefallzahlen über dem Durchschnitt

Datum:

In den Wochen von Ende März bis Mitte April verzeichnete das Statistische Bundesamt mehr Sterbefälle als in den Vorjahren. Vieles deutet auf einen Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Ein Patient liegt auf der Intensiv-Station am 20.04.2020 in Mühldorf am Inn
Intensivstation in Mühldorf am Inn: Alleine Mitte April gab es im Schnitt elf Prozent mehr Sterbefälle als in den Vorjahren.
Quelle: AP

Seit Ende März sind in Deutschland im Vergleich zu den Vorjahren deutlich mehr Menschen gestorben. "Die aktuelle Entwicklung ist auffällig, weil die Sterbefallzahlen in dieser Jahreszeit aufgrund der ausklingenden Grippewelle üblicherweise von Woche zu Woche abnehmen", schreibt dazu das Statistische Bundesamt auf seiner Seite.

Dies deutet auf eine Übersterblichkeit im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie hin.
Statistisches Bundesamt

Die auffälligsten Anzeichen für eine Übersterblichkeit im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus gab es demnach vor allem in der zweiten Aprilwoche. Nach vorläufigen Zahlen starben in der 15. Kalenderwoche vom 6. bis 12. April mindestens 19.872 Menschen. Das waren 1.979 beziehungsweise elf Prozent mehr als im Durchschnitt der vergangenen vier Jahre.

Sterbefälle bereits seit Ende März über dem Schnitt

Bereits seit der letzten Märzwoche liegen die Sterbefälle über dem Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019, wie aus der Sonderauswertung des Statistikamts hervorgeht. In der 13. Kalenderwoche vom 23. bis 29. März starben mindestens 19.385 Menschen und damit 446 mehr als im Schnitt der vier Jahre davor.

In der 14. Kalenderwoche vom 30. März bis 5. April starben mindestens 20.207 Menschen und damit 1.727 mehr als in den Vorjahren.

Die Sterbefallzahlen in der zweiten Aprilwoche 2020 lagen im relativen Vergleich zwölf Prozent über denen des Vorjahres, vier Prozent über denen von 2018 und 18 Prozent über den Zahlen von 2017. Die Daten für die 16. Kalenderwoche werden erst am 15. Mai vorliegen.

Deutschland steht bei Übersterblichkeit besser da als andere Länder

Im europäischen Vergleich sei die Übersterblichkeit in Deutschland laut Statistischem Bundesamt bislang aber gering. So weisen etwa die Statistikämter in Italien, Spanien, Schweden oder Schweiz im Vergleich zu den Vorjahren deutlich höhere Sterbezahlen auf.

Die Sonderauswertung des Statistischen Bundesamts enthält Sterbefallzahlen nach Tagen, Wochen und Monaten seit dem 1. Januar 2016. Derzeit werden sie wöchentlich erhoben. Die aktuellen Fallzahlen sind noch nicht endgültig und können sich wegen der verzögerten Meldungen noch leicht erhöhen.

Im März war mit insgesamt mindestens 85.900 Sterbefällen noch "kein auffälliger Anstieg der Sterbefallzahlen im Vergleich zu den Vorjahren erkennbar", wie die Statistikbehörde schreibt. Das hat auch mit der Grippesaison zu tun. Dies änderte sich mit der letzten Märzwoche.

Lesen Sie hier, warum es lange nicht einfach war, eine Corona-Übersterblichkeit in Deutschland zu erkennen:

Abtransport eines Verstorbenen am 04.04.2020 in New York

Statistiken zum Coronavirus -
Das Problem mit den Zahlen zur Sterblichkeit
 

Wirkt sich das Virus auf die Gesamtzahl der Todesfälle in Deutschland aus? Diese Frage stellen sich aktuell viele Menschen. Sie zu beantworten, ist nicht so leicht.

von Katja Belousova

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Touristen am Opatija Strand in Kroatien.

Coronavirus in Südeuropa -
In diesen Urlaubsländern steigen die Zahlen
 

Griechenland, Spanien, Kroatien, Bulgarien: Gerade kehren die Touristen zurück in diese Länder und prompt steigen auch die Infektionszahlen. Was bedeutet das für …

von Katja Belousova
Menschen mit Einkaufswagen mit Lebensmitteln in Melbourne

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Neuer Corona-Ausbruch in Melbourne
 

Australien hatte bisher das Coronavirus dank strenger Maßnahmen gut im Griff. Doch nun kam es zu neuen …

von Normen Odenthal
daniel andrews, premierminister von victoria, informiert ueber die aktuelle lage waehrend der corona-pandemie

Anstieg der Corona-Infektionen -
Erneut Ausgangssperre in Melbourne
 

In der australischen Millionen-Metropole Melbourne treten bis Mitte August erneut strikte Ausgangssperren in …

von Normen Odenthal
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.