ZDFheute

Deutsche Studenten in USA fürchten Ausweisung

Sie sind hier:

Brief an Heiko Maas - Deutsche Studenten in USA fürchten Ausweisung

Datum:

Wegen Corona bieten US-Unis wie Harvard nur Online-Vorlesungen an. Deutsche Studenten müssen deshalb die Ausweisung fürchten. Jetzt haben sie einen Hilferuf nach Berlin geschickt.

Wegen der Corona-Pandemie haben US-Hochschulen angekündigt, im Wintersemester Vorlesungen nur online anzubieten. Für die US-Regierung ein Grund ausländische Studierende auszuweisen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Teddy Lange studiert Public Policy an der US-Eliteuniversität Harvard im Bostoner Vorort Cambridge. Die Hochschule will - wie einige andere in den USA auch - im Herbstsemester wegen der Corona-Pandemie nur Online-Vorlesungen anbieten. Der 26-jährige Bremer wird deswegen womöglich zur Ausreise gezwungen.

Die US-Einwanderungsbehörde ICE hat angekündigt, ausländische Studierende, die ausschließlich Online-Kurse besuchten, müssten das Land verlassen.

Nach einer Übersicht des "Chronicle for Higher Education" plant fast jede zehnte US-Universität, im Herbstsemester ausschließlich Online-Vorlesungen abzuhalten. Bereits vor der Pandemie sahen die US-Bestimmungen vor, dass Ausländer auf einem Studentenvisum nur sehr begrenzt Online-Kurse absolvieren durften. Im März wurde diese Regelung wegen der Corona-Krise gelockert. Nun soll sie wieder verschärft werden, obwohl die Pandemie in den USA alles andere als vorbei ist.

Harvard: Trump macht Druck auf Unis

Der amtierende Vize-Heimatschutzminister Ken Cuccinelli sagte dem Sender CNN, wenn Studenten nicht persönlich an Vorlesungen teilnähmen, gebe es auch keinen Grund für sie, im Land zu sein. Außerdem würden Universitäten so ermutigt, wieder zu öffnen. Kritiker sehen dahinter einen anderen Grund: Trumps Ansinnen, die USA trotz steigender Corona-Fallzahlen wieder zurück zur Normalität zu zwingen.

Trump - der auf eine Öffnung aller Schulen und Universitäten im Herbst dringt - sagte mit Blick auf Harvards Pläne: 

Ich denke, dass sie es sich leicht machen, und ich denke, sie sollten sich schämen.
Donald Trump über die Elite-Universität Harvard

Harvards Präsident Lawrence Bacow wirft der Trump-Regierung vor, Druck auf Universitäten ausüben, damit sie ihre Lehrsäle ohne Rücksicht auf Gesundheitsbedenken wieder öffneten. Gemeinsam mit der Elite-Universität MIT in Boston geht Harvard juristisch dagegen vor.

In den USA steigen die Corona-Neuinfektionen seit Wochen wieder deutlich. Jetzt haben sie einen traurigen Rekord gebrochen: 63.000 Neuinfektionen an einem Tag.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Studenten im Ungewissen - Hilferuf nach Berlin

Bis zu einer gerichtlichen Entscheidung hängen die ausländischen Studierenden in der Schwebe. Der deutsche Harvard-Student Maximilian Klein (27) aus Neunkirchen (Saar) hält die Maßnahme für einen weiteren Beleg von Trumps "fremdenfeindlicher Einwanderungspolitik".

Klein hat einen von fast 100 derzeitigen, früheren und künftigen deutschen Studenten unterzeichneten offenen Brief initiiert, in dem die Bundesregierung um Unterstützung gebeten wird. Unterstützung aus Berlin wäre ein wichtiges Zeichen nicht nur für die transatlantischen Beziehungen, sondern auch für die Freiheit von Forschung und Lehre, sagt der Student.

Zur Androhung der Ausweisung kommt die US-Einreisesperre für Ausländer aus dem Schengen-Raum hinzu - niemand weiß, wie lange sie noch gelten wird. Wer einmal die USA verlassen hat, kommt so leicht nicht wieder zurück. Teddy Lange ist deswegen dort geblieben. "Mein Lebensmittelpunkt ist hier", sagt der Student.

Das Virus als Modell

Nachrichten | Politik -
Corona in 3D: Wie ist das Virus aufgebaut?
 

Corona bestimmt seit Monaten weltweit den Alltag der Menschen. Doch wie ist das Virus aufgebaut, was passiert im Körper und wie kann es bekämpft werden? Ein Überblick in 3D.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Ein Coronatest wird bei einer Reiserückkehrerin durchgeführt am 05.08.2020

Coronavirus in Deutschland -
Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
 

Im Sieben-Tage-Trend setzt sich die Tendenz steigender Infektionen fort: Im Schnitt der letzten Woche haben sich täglich 730 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert.

Videolänge:
1 min
Demonstration gegen Corona-Beschränkungen in Berlin

Opposition in Krisenzeiten -
Wie viel Konsens verträgt eine Pandemie?
 

Die Demonstrationen am Samstag in Berlin richteten sich gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung. Aber nicht …

von Winnie Heescher, Berlin
Videolänge:
3 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.