ZDFheute

Corona-Studie: Leichtere Symptome bei Kindern

Sie sind hier:

Londoner Kinder-Institut - Corona-Studie: Leichtere Symptome bei Kindern

Datum:

Eine europaweite Studie hat ergeben, dass Covid-19 leichtere Symptome bei Kindern verursacht als bei Erwachsenen. Auch sind Todesfälle sehr selten.

Schüler der vierten Klasse auf einem Schulhof der Robert-Schumann-Grundschule in Hessen. Kinder sind laute einer Studie weniger stark von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen.
Kinder sind laut einer Studie weniger stark vom Coronavirus betroffen.
Quelle: dpa

Bislang waren sich Virologen und Mediziner nicht richtig einig - nun bringt eine erste europaweite Studie etwas Licht ins Dunkel bei der Frage, wie das neuartige Coronavirus auf Kinder und Jugendliche wirkt. Die Ergebnisse wurden in der renommierten Fachzeitschrift "The Lancet Child & Adolescent Health" veröffentlicht.

Kinder in geringerem Ausmaß betroffen

Kinder sind der Studie zufolge in geringerem Ausmaß von dem Virus betroffen als Erwachsene. Die Untersuchung mit 582 Kindern und Jugendlichen mit Covid-19 bestätige, dass die durch das Coronavirus verursachte Lungenkrankheit vorwiegend leichte Erkrankungen bei Kindern verursacht und Todesfälle sehr selten sind.

Es war beruhigend zu sehen, dass die Sterblichkeitsrate in unserer Studiengruppe sehr niedrig war.
Marc Tebruegge, UCL Institut

Zwar sei die Mehrheit - 62 Prozent - ins Krankenhaus eingeliefert worden, jedoch habe weniger als jeder zehnte Patient auf der Intensivstation behandelt werden müssen. "Unsere Studie bietet den bislang umfassendsten Überblick über Covid-19 bei Kindern und Jugendlichen", erklärte Marc Tebruegge vom UCL Great Ormond Street Institut für Kindergesundheit in London.

Corona-Warn-App gestartet -
Lambrecht empfiehlt App auch für Kinder
 

Bundesjustizministerin Lambrecht empfiehlt zudem die Installation der Corona-App auf Smartphones von Kindern.

Videolänge:
2 min

Sterblichkeitsrate wahrscheinlich niedriger

Tebruegge weiter: "Die Sterblichkeitsrate (...) ist wahrscheinlich noch wesentlich niedriger, da viele Kinder mit leichten Erkrankungen nicht zur medizinischen Behandlung gebracht und daher nicht in diese Untersuchung aufgenommen wurden."

Insgesamt leide die überwiegende Mehrheit der Kinder und Jugendlichen nur an leichten Erkrankungen, hieß es in der Untersuchung. Nur eine geringe Anzahl an Fällen entwickle eine schwere Erkrankung und benötige Unterstützung auf der Intensivstation.

Die Krankheiten sind ähnlich, aber nicht gleich: logo! erklärt, was Covid-19 von der Grippe unterscheidet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Häufigste Symptome: Fieber und Atemwegsinfektion

"Dies sollte bei der Planung und Priorisierung der Gesundheitsressourcen im Verlauf der Pandemie berücksichtigt werden", sagte Tebruegge. Am häufigsten traten bei den Kindern Fieber und Anzeichen einer Infektion der oberen Atemwege auf.

Die Studie fand im April während des ersten Höhepunkts der Corona-Pandemie in Europa statt. An ihr nahmen 82 spezialisierte Gesundheitseinrichtungen in 25 europäischen Ländern teil. Vier Patienten starben während des Studienzeitraums, von denen zwei bereits bestehende Erkrankungen hatten. Sie alle waren über zehn Jahre alt.

Vor einem Liniendiagramm steht der Großbuchstabe R. Im Hintergrund sind zwei große, gezeichnete Viren zu sehen.

Interaktive Story -
Corona-Zahlen einfach erklärt
 

Fallzahlen, Reproduktionszahlen, Verdopplungszeit: Was sind die wichtigsten Werte in der Corona-Pandemie und was bedeuten sie? Eine interaktive Erklärung.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Ein Mitglied der deutschen Bischofskonferenz hat seine Hände zum Gebet gefaltet.

Kirche im Corona-Modus -
Wenn die Basis selbst aktiv wird
 

Im kirchlichen Leben hat Corona wie ein Brennglas Defizite und Positives sichtbar gemacht. Eine Frage drängt …

von Jürgen Erbacher
Zwei Schüler benutzen im Unterricht einen Laptop.

Schulgipfel im Kanzleramt -
Wie geht Schule im Corona-Herbst?
 

Masken tragen, Fenster öffnen - ist das der neue Schulalltag? Im Live-Stream erklärt Stefanie Hubig, …

Videolänge:
44 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.