ZDFheute

Schröder-Kim: "Wir halten uns an Regeln"

Sie sind hier:

Corona in Südkorea - Schröder-Kim: "Wir halten uns an Regeln"

Datum:

Bei der Corona-Bekämpfung geht Südkorea eigene Wege. Die Wirtschaftsberaterin Schröder-Kim über tägliches Fiebermessen, Klopfen an der Tür und was Deutschland davon lernen kann.

Im ZDF-Interview verrät die deutsch-koreanische Managerin Soyeon Schröder-Kim, wieso die Südkoreaner so erfolgreich in der Bekämpfung des Coronavirus sind.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ZDF: In Südkorea wurden in den vergangenen zwei Wochen weniger als 2.000 Neuinfektionen gemeldet. Was kann Deutschland von Südkorea lernen?

Soyeon Schröder-Kim: Erstens: Maske tragen. Das wurde als allererste Maßnahme eingeführt und zwar sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum. Jeder trägt Maske.

Zweitens würde ich die Regierungsstrategie der sogenannten "drei T" nennen. Das hieß am Anfang: Testen, testen, testen.

Es gab massenhafte Tests und flächendeckende Test-Zentren.

Heute heißen die "drei T": Test, Trace und Treat, also Testen, Verfolgen und Behandeln. Und diese Strategie hat bei der Bekämpfung der Pandemie sehr geholfen.

ZDF: Beim sogenannten Tracing scheint vor allem die südkoreanische App sehr erfolgreich zu sein, während die deutsche App hinter den Erwartungen zurückbleibt. Woran liegt das?

Schröder-Kim: Südkorea verfügt über ein superschnelles und engmaschiges Internet, während es in Deutschland nicht überall im gleichen Maße so funktioniert. Zweitens liegt es an der Akzeptanz der Corona-App in der Bevölkerung und an der funktionierenden Verwaltung.

Vielleicht kann ich Ihnen eine Anekdote erzählen. Ich war im Sommer in Südkorea. Ich musste zwei Wochen in häusliche Quarantäne gehen und in die Corona-App jeden Tag meine Fiebertemperatur eintragen.

Gleich am ersten Tag hat mich zu Hause eine Beamtin besucht und an die Tür geklopft. Ich war sehr überrascht. Ich musste dann Klopfzeichen zurückgeben: Ich bin zu Hause, ja. Und das bis zum letzten Tag meiner Quarantäne.

Ich glaube, dass wir mehr Akzeptanz für diese Corona-App haben, kann man auch darauf zurückführen, dass wir in der Vergangenheit mehr Erfahrungen sammeln konnten bei der Bekämpfung der Epidemien SARS und MERS. Da haben wir die Wichtigkeit solcher Corona-Apps erkannt. Und auch den Effekt des Maskentragens konnten wir sehen.

ZDF: Generell scheint es ja in Südkorea ein anderes Verhältnis zum Datenschutz zu geben. Die koreanischen Seuchenbekämpfer nutzen Handydaten, Kreditkartenabrechnungen und Überwachungskameras, um Bewegungsprofile von Infizierten zu erstellen. Warum wird das akzeptiert?

Schröder-Kim: Es ist eine Entscheidung. Südkorea hat sich für Freiheit im öffentlichen Leben entschieden, wofür aber der Datenschutz für die begrenzte Zeit der Pandemie in eingeschränktem Rahmen zurückgestellt wurde. Dagegen steht Deutschland für einen strikten Datenschutz, wofür es aber den Teil-Lockdown in Kauf nehmen muss.

Das demokratische Südkorea gilt als Musterschüler im Kampf gegen Corona. Dass der Datenschutz zeitweise darunter leidet, wird in Kauf genommen, berichtet Schröder-Kim.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

ZDF: Haben Sie Verständnis für die Demonstrationen der Corona-Leugner?

Schröder-Kim: Überhaupt nicht. Für Südkoreaner ist es selbstverständlich, dass eine Pandemie bekämpft werden muss, und zwar mit vernünftigen Maßnahmen.

Wir haben bei SARS und MERS gesehen, welche Folgen solche Pandemien mit sich ziehen. Wir denken, dass die Regierungsmaßnahmen richtig sind. Und wir halten uns an Regeln.

ZDF: Wie groß ist die Sorge, dass Sie oder Ihr Mann sich infizieren?

Schröder-Kim: Ach, wir haben beide gar keine Sorge. Wir leben ja in einem sicheren Land im internationalen Vergleich. Natürlich haben wir unsere Reisetätigkeiten stark eingeschränkt. Wir machen nur noch notwendige Reisen. Natürlich vor- und nachher mit Corona-Test.

Das Interview führte Andreas Kynast, Korrespondent im ZDF-Hauptstadtstudio Berlin. Dem Autor auf Twitter folgen: @andikynast

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?

Aktueller Tracker für Landkreise -
Wo ist Corona auf dem Rückzug?
 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie …

von Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.