ZDFheute

Warum die Covid-19-Zahlen in den USA sinken

Sie sind hier:

An Trump liegt es nicht - Warum die Covid-19-Zahlen in den USA sinken

Datum:

Europa hat die USA bei den Neuinfektionen jüngst wieder überholt. Dort haben sich die neuen Corona-Ansteckungen gegenüber Juli fast halbiert. Wem ist der Umschwung zu verdanken?

Mobile Corona-Teststation in Washington
Mobile Teststationen und Kontaktverfolgung sind auch in den USA zentrale Mittel zur Pandemiebekämpfung (Archivbild)
Quelle: AP

Bewaffnete Proteste gegen den Lockdown, ein Präsident, der das Spritzen von Desinfektionsmitteln empfiehlt und eine Metropole New York, in der unzählige Tote in Kühllastern lagern: Die USA gaben lange Zeit ein katastrophales Bild im Umgang mit der Corona-Pandemie ab. Doch seit dem 9. September hat Europa die USA beim Sieben-Tage-Schnitt der täglichen Neuinfektionen wieder überholt.

Laut Zahlen des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) liegt dieser Wert aktuell bei 47.237 täglichen Neuinfektionen. In den USA sind es 39.911 - rund 40 Prozent weniger als der Rekordwert von 67.373 am 23. Juli.

Vor allem ein Verdienst lokaler Verwaltungen

Gründe für diese Entspannung sieht Jaime Slaughter-Acey, Professorin für Epidemiologie an der Universität von Minnesota, vor allem im Handeln vieler Einzelstaaten und Lokalverwaltungen - und nicht dem der amerikanischen Bundespolitik.

"Viele Entscheider wurden hinter den Kulissen von hervorragenden Gesundheitsexperten auf Staats- und Lokalebene beraten", berichtet Slaughter-Acey ZDFheute. "Viele dieser Maßnahmen haben zu Verhaltensänderungen der Öffentlichkeit geführt."

Als Beispiel führt sie den Staat Minnesota an, wo der demokratische Gouverneur Tim Waltz am 25. Juli eine Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen, Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln erließ. "In anderen Staaten wurde die Öffnung von Kneipen nach hinten verschoben", so Slaughter-Acey.

Verglichen mit der Reaktion auf Bundesebene waren manche Einzelstaaten und Lokalverwaltungen ziemlich proaktiv beim Kampf gegen die Welle an Covid-19-Neuinfektionen.
Jaime Slaughter-Acey, Epidemiologin

Die Bundespolitik müsste diese Arbeit unterstützen. "Das beinhaltet auch, dass Bundespolitiker nicht zu Falschinformationen über Covid-19, Gegenmaßnahmen, oder den Entwicklungsstand beim Impfstoff beitragen", fordert die Epidemiologin.

"Trump begründet seine Falschaussagen damit, dass er keine Panik machen wollte", so ZDF-Korrespondentin Britta Jäger, über das Buch des US-Investigativ-Journalisten Bob Woodward.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Die aktuellen Infektionsschwerpunkte

Wo die meisten Neuinfektionen vorkommen, hat sich im Laufe der Monate deutlich gewandelt. Zunächst war New York am stärksten betroffen, anschließend Kalifornien und Florida. In den letzten Tagen wiesen entlegene Bundesstaaten wie Wisconsin, North Dakota oder Utah die höchsten Zuwachsraten je Einwohner auf. Auch darum müssen die Ballungszentren weiterhin wachsam bleiben.

In Kalifornien, Florida, New York und anderen Staaten sind die Neuinfektionen deutlich zurückgegangen. In den Statistiken ist das jedoch nicht immer leicht zu erkennen, da die zentrale Datenbank der Johns-Hopkins-Universität für manche Staaten wie Florida und Kalifornien keine Zahlen der genesenen Patienten erfasst. An anderen Orten wie Texas oder Louisiana ist der Rückgang an aktiven Fällen aber deutlich sichtbar.

Wie sich die Lage in den USA weiter entwickelt

Ausruhen können sich die USA auf diesen sinkenden Zahlen nicht. Vor allem, weil sie in manchen Bundesstaaten nach wie vor ungebremst ansteigen. Angesichts wenig ausgebauter sozialer Sicherungssysteme sind Lockdown-Maßnahmen für einfache Bürger zudem deutlich schwieriger auszuhalten als in weiten Teilen Europas.

Das Meinungsforschungsinstitut Gallup konnte bereits feststellen, dass die Furcht vieler US-Bürger vor der Pandemie angesichts sinkender Fallzahlen zurückgeht. "Trotzdem halten sie sich weiterhin zu großen Teilen an die Vorsichtsmaßnahmen wie soziale Distanz", so der Gallup-Bericht. Das könne ein Hinweis darauf sein, dass sie den Wert der Maßnahmen erkannt hätten - oder sich zumindest an sie gewöhnt haben.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Corona-Test im Labor

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -
Service: Corona-Tests
 

Wann ist ein Test auf Covid-19 ratsam, wer führt ihn durch? Welche Tests gibt es, reicht einer überhaupt aus? …

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.