ZDFheute

Eine Million Infektionen in USA

Sie sind hier:

Trotz Entspannung in New York - Eine Million Infektionen in USA

Datum:

In den USA sind bereits mehr als eine Million Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Unterdessen prüft die Regierung ein Einreiseverbot für Brasilien.

Eine medizinische Assistentin macht Corona-Tests. Archivbild
Eine medizinische Assistentin macht Corona-Tests. (Archivbild)
Quelle: Elaine Thompson/AP/dpa

In den USA hat es Wissenschaftlern zufolge seit Beginn der Corona-Pandemie bereits mehr als eine Million nachgewiesene Infektionen mit dem neuartigen Virus gegeben. Das ging aus den Daten der Universität Johns Hopkins hervor. Stand 20:50 Uhr (MEZ) lag die Zahl der Infektionen demnach bei 1.002.498.

Die USA sind vom Coronavirus weltweit am stärksten betroffen

Aus den Daten geht auch hervor, dass bereits mehr als 57.000 Menschen nach einer Corona-Infektion starben. In den USA, einem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern, gibt es deutlich mehr bekannte Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 als in jedem anderen Staat. Die Fälle machen rund ein Drittel aller bestätigten Infektionen weltweit aus.

Im besonders heftig von der Coronavirus-Pandemie betroffenen US-Bundesstaat New York ist die Zahl der neu in Krankenhäuser aufgenommenen Patienten seit dem Höhepunkt des Ausbruchs Anfang April um mehr als 70 Prozent gesunken.

Am Montag seien erstmals seit mehr als einem Monat an einem Tag weniger als 1.000 Infizierte neu in den Krankenhäusern des Bundesstaats mit rund 19 Millionen Menschen aufgenommen worden, sagte Gouverneur Andrew Cuomo bei seiner täglichen Pressekonferenz am Dienstag. Am 7. April waren es beispielsweise mehr als 3.000 gewesen.

Der Arbeitsmarkt in den USA ist aufgrund der Corona-Krise drastisch eingebrochen. Trump will deshalb die Einwanderung in die Vereinigten Staaten zunächst für 60 Tage aussetzen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Für Brasilien wird ein Einreiseverbot geprüft

Angesichts der Corona-Epidemie in Brasilien prüft die US-Regierung das Verhängen eines Einreiseverbots für Menschen aus dem südamerikanischen Land. Eine solche Maßnahme werde derzeit ernsthaft erwogen, sagte US-Präsident Donald Trump am Dienstag im Weißen Haus bei einem Treffen mit dem Gouverneur des Bundesstaates Florida, Ron DeSantis.

In Brasilen fehlen Mittel und Konzepte um eine sich anbahnende Katastrophe zu vermeiden. Während Präsident Bolsonaro sich um die Wirtschaftsentwicklung sorgt und weitreichende Isolationsmaßnahmen vermeiden will, ist seine Regierung in Turbulenzen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Florida hat traditionell viele Flug- und Geschäftsverbindungen mit den Ländern Südamerikas. Auch eine brasilianische Delegation war mit Präsident Jair Bolsonaro im März in die Vereinigten Staaten gereist und hatte dort Präsident Donald Trump in dessen Ressort in Mar-a-Lago zum Abendessen getroffen. Bei mehr als einem Dutzend Delegationsmitgliedern wurde danach Sars-CoV-2 nachgewiesen.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.