Sie sind hier:

2,682 Millionen Infizierte - Corona-Ansteckungen in den USA auf Rekordhoch

Datum:

Mit fast 53.000 neuen Infektionen an einem Tag verzeichnen die USA die höchste Zahl seit Ausbreitung des Coronavirus. In vielen Staaten wurden Lockerungen rückgängig gemacht.

Eine weitgehende Rückkehr zur Normalität erscheint in den USA derzeit aufgrund einer rasanten Ausweitung des Corona-Virus nicht möglich. Im Gegenteil: In zahlreichen Staaten wie Florida, Texas und Kalifornien werden geplante oder bereits umgesetzte Lockerungen angesichts rasant ansteigender Infektionszahlen wieder rückgängig gemacht.

USA: Höchste Infektionszahl seit dem Corona-Ausbruch

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den USA ist auf eine neue Rekordhöhe gestiegen. Innerhalb von 24 Stunden wurden 52.898 neue Ansteckungsfälle verzeichnet, wie die Johns-Hopkins-Universität am Mittwoch mitteilte. Dies ist die höchste Zahl seit Ausbreitung des neuartigen Virus in die Vereinigten Staaten.

Mehr als 2,682 Millionen Corona-Fälle

Die USA sind das mit Abstand am härtesten von der Pandemie heimgesuchte Land der Welt. Die Gesamtzahl der Infektionsfälle liegt nach Angaben der Universität inzwischen bei 2,682 Millionen. Die Zahl der verzeichneten Todesopfer stieg zuletzt binnen 24 Stunden um weitere 706 und lag damit bei insgesamt 128.028.

Die Rate der Infektionen hatte in den USA in den vergangenen Wochen wieder deutlich zugenommen. Kritiker bezeichneten deswegen die Lockerungen der Restriktionen des öffentlichen Lebens als voreilig. Diese Lockerungen wurden inzwischen in mehreren Regionen des Landes teilweise wieder rückgängig gemacht.

In Los Angeles werden Bars und Strände geschlossen

So dürfen etwa in Los Angeles und zahlreichen weiteren kalifornischen Städten Restaurants keine Gäste mehr in Innenräumen bewirten. Die Maßnahme gilt für mindestens drei Wochen, wie Gouverneur Gavin Newsom am Mittwoch sagte.

Sie betrifft 19 Verwaltungsbezirke, in denen zusammengenommen mehr als 70 Prozent der Bevölkerung des Bundesstaates Kalifornien leben.

Unter dem Strich setzt sich die Verbreitung dieses Virus mit einer Geschwindigkeit fort, die besonders besorgniserregend ist.
Gavin Newsom, Gouverneur Kalifornien

In dem Westküstenstaat hatten Restaurants Ende Mai nach dem Corona-Lockdown wieder öffnen dürfen. Kalifornien gehört zu einer Reihe von US-Bundesstaaten, in denen die Infektionszahlen wieder massiv hochgeschnellt sind. Dies lag Behörden zufolge auch daran, dass viele Menschen keine Masken trugen, wie eigentlich vorgeschrieben, und sich mit Freunden und Verwandten trafen.

Sorge um Ansammlungen am Feiertag 4. Juli

Auch in Arizona wurden allein am Mittwoch fast 4.900 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 bekannt sowie 88 neue Todesfälle. In Colorado, Virginia, Delaware und New Jersey wurden geplante Wiederöffnungen von Bars und Restaurants auf Eis gelegt oder zurückgenommen. Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio kündigte an, die Innenbereiche von Restaurants vorerst nicht wieder zu öffnen.

Große Sorgen gibt es in den USA auch mit Blick auf den Unabhängigkeitstag am kommenden Samstag: Am 4. Juli zieht es die US-Bürger zu Familientreffen und Picknicks ins Freie, außerdem gibt es große Feuerwerke.

Los Angeles hat die Feuerwerke abgesagt und die Strände am Wochenende gesperrt. Mehrere Bezirke in Florida sperrten ebenfalls ihre Strände, um einem Ansturm an Besuchern vorzubeugen.

Die Wirtschaft wird sich bald wieder erholen und das Virus wird irgendwann gewissermaßen einfach verschwinden.
US-Präsident Donald Trump

Das sagte der Republikaner Trump am Mittwoch im Gespräch mit dem Fernsehsender Fox Business. Die Demokraten werfen Trump angesichts solcher Äußerungen vor, im Kampf gegen das Coronavirus kapituliert zu haben - und das obwohl die Pandemie in den USA immer mehr Opfer fordert.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus
Grafiken

Covid-19 - Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Eine temporäre Corona-Intensivstation in Lublin, Polen.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Explodierende Corona-Zahlen in Polen 

In Polen steigen die Corona-Infektionszahlen derzeit sprunghaft an. Die Behörden melden rund 3.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden – fast doppelt so viele wie vor einer Woche.

25.10.2021
von Linda Kierstan
Videolänge
1 min
Vier Impfdosen und eine Spritze.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Weltgesundheitsgipfel zur Corona-Pandemie 

Die Inzidenzen steigen hierzulande weiter an und die Pandemie bleibt auch ein globales Problem. Der Umgang mit Corona ist das dominierende Thema beim Weltgesundheitsgipfel.

25.10.2021
von Britta Spiekermann
Videolänge
1 min
Biontech-Impfung wird vorbereitet. Symbolbild

Nachrichten | heute - Weltgesundheitsgipfel in Berlin 

Gesundheit als globales Gut ist das Thema beim Weltgesundheitsgipfel in Berlin. Dabei geht es vor allem um die Corona-Pandemie, deren Folgen und die Verteilung des Impfstoffs.

25.10.2021
von Britta Spiekermann
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.