ZDFheute

Was am Vatertag erlaubt ist - und was nicht

Sie sind hier:

Ausflug, Alkohol, Bollerwagen - Was am Vatertag erlaubt ist - und was nicht

Datum:

Sommerliche Temperaturen und Sonne satt: Die Vorhersagen für den Vatertag am Donnerstag sind traumhaft. Doch einen Männertag wie in den vergangenen Jahren wird es nicht geben.

Auch am Vatertag gelten die Kontaktbeschränkungen weiterhin. Bollerwagen sind in den meisten Bundesländern erlaubt, anders sieht das beim Konsum von Alkohol aus.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bollerwagentouren im Freundeskreis, exzessiver Alkoholkonsum und Gruppenansammlungen: All das geht in diesem Jahr an Himmelfahrt, der vielerorts auch als Vatertag bezeichnet wird, nicht. Darauf hat die Polizei vielerorts bereits vorsorglich hingewiesen. Doch was ist erlaubt am Vatertag und was nicht?

Restaurants und Biergärten

Restaurants und Biergärten dürfen fast überall öffnen. Der Besuch ist also möglich, aber mit Auflagen verbunden. Oft müssen zum Beispiel die Kontaktdaten im Restaurant hinterlegt werden.

In Bayern sind die Innenbereiche noch geschlossen, in Sachsen-Anhalt muss eine Sondergenehmigung des Kreises fürs das Öffnen eines Restaurants vorliegen. Bremen untersagt speziell am Herrentag den Außer-Haus-Verkauf alkoholischer Getränke.

Biergärten haben wieder geöffnet – unter strengen Auflagen. Wie gehen Gäste und Betreiber damit um?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Wandern im Grünen - mit und ohne Bollerwagen

Das Wandern an Seen oder in den Bergen ist in der Regel kein Problem - auch nicht mit Bollerwagen. Wie überall gelten aber auch hier die üblichen Beschränkungen. "Das Mitführen von Bollerwagen befreit nicht von der Einhaltung der Anti-Corona-Regeln", sagte der Pressesprecher der Polizei in Brandenburg.

In Bremen hingegen wurde das Mitführen von Alkohol per Bollerwagen in der Öffentlichkeit gleich ganz verboten. "Jeder weiß, dass mit steigendem Alkoholkonsum gute Vorsätze schnell in Vergessenheit geraten", sagte der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD).

In Schleswig-Holstein dürfen Tagestouristen nicht auf die Nordseeinseln - aus Angst vor einem übermäßigen Ansturm.

Apropos Touristen im Norden: Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein heißen Urlauber wieder willkommen - mit unterschiedlichem Tempo.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Treffen mit Freunden

Die wegen der Corona-Pandemie verfügten Kontaktbeschränkungen gelten weiter - auch an Christi Himmelfahrt. In aller Regel dürfen sich maximal die Mitglieder von zwei Haushalten treffen, in vielen Bundesländern muss aber trotzdem der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Lediglich in Sachsen-Anhalt dürfen bis zu fünf Menschen zusammen unterwegs sein - auch wenn sie nicht aus gemeinsamen Haushalten kommen.

Archiv: Menschen geniessen die warmen Temperaturen am Wasser des tiefen Sees im Park Babelsberg.

Corona-Maßnahmen im Überblick -
Welche Regeln in den Bundesländern gelten
 

Deutschlandweit werden die Corona-Regeln gelockert. Wie sieht es in Ihrem Bundesland aus?

Polizeikontrollen

Die Ordnungsbehörden hoffen auf die Vernunft der Bürger. In Hessen reicht das Vertrauen so weit, dass keine besondere Polizeipräsenz geplant ist. In Thüringen richtet sich die Polizei hingegen auf reichlich Arbeit ein, auch die Bereitschaftspolizei soll eingesetzt werden. Brandenburg will ebenfalls Bereitschaftspolizisten hinzuziehen.

Auch Kontrollen sind in einigen Regionen geplant: "Wir werden auf jeden Fall kontrollieren, ob die Abstände eingehalten werden und dass es nicht zu Massenansammlungen kommt", heißt es zum Beispiel von der Polizei in München. Und in Hamburg sagte ein Polizeisprecher: "Wenn das Wetter gut ist, werden wir deutlich präsenter sein." In Schleswig-Holstein ist sogar die Wasserschutzpolizei vorsorglich mit mehr Polizisten im Einsatz.

Vatertag ist Feiertag. Das liegt aber nicht am Herrentag, sondern daran, dass der Tag mit Christi Himmelfahrt zusammenfällt - einem gesetzlichen Feiertag. Was es mit dem Feiertag auf sich hat:

Diesen Regionen droht erneut der Lockdown

Obergrenze überschritten -
Corona-Obergrenze: Wo Verschärfungen drohen
 

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt von der Zahl der Neuinfektionen ab. Eine aktuelle Karte zeigt, ob die Obergrenze in Ihrer Region eingehalten wird.

von Simon Haas

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Ein Mitarbeiter des Robert-Koch-Institut nimmt einen Corona-Test bei einem Patienten vor. Die Zahl der weltweit bekannten Corona-Infektionen ist innerhalb von weniger als drei Wochen von 15 Millionen auf über 20 Millionen gestiegen.

Coronavirus-Pandemie -
Mehr als 20 Millionen Infektionen weltweit
 

Die Zahl weltweiter Corona-Infektionen ist innerhalb von knapp drei Wochen von 15 Millionen auf über 20 Millionen gestiegen. Mehr als 730.000 Menschen sind am Virus …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.