ZDFheute

USA: Experten befürchten unbemerkten Ausbruch

Sie sind hier:

Coronavirus - USA: Experten befürchten unbemerkten Ausbruch

Datum:

Ohne ihr Wissen haben sich möglicherweise Hunderte US-Amerikaner im US-Bundesstaat Washington infiziert. Offenbar hat sich das Virus schon seit Wochen unbemerkt ausgebreitet.

Aus Furcht vor dem Coronavirus trägt ein Mann eine Atemschutzmaske in der New Yorker U-Bahn
Berechtigte Furcht vor dem Coronavirus? Mann mit Atemschutzmaske in der New Yorker U-Bahn
Quelle: epa

Beunruhigender Befund über die Ausbreitung des Coronavirus in den USA: Das Fred-Hutchinson-Krebsforschungszentrum und die Universität von Washington kommen in einer Studie zu dem vorläufigen Ergebnis, dass die Infektion sich möglicherweise schon seit Wochen völlig unbemerkt im Bundesstaat Washington an der US-amerikanischen Westküste ausbreitet.

Acht bestätigte Fälle des Virus Sars-CoV-2 in Washington

Für die aktuelle Studie haben die Forscher die genetischen Sequenzen des Virus von zwei Personen miteinander verglichen. Das Virus habe sich möglicherweise seit sechs Wochen ausgebreitet; es könne Hunderte undiagnostizierte Fälle in dem Bundesstaat geben.

Die genetischen Gemeinsamkeiten zwischen dem ersten Fall, der am 20. Januar bestätigt wurde, und einem Fall, der am vergangenen Freitag bekannt wurde, deuteten darauf hin, dass der neuere Fall von dem ersten abstammen könnte, teilte einer der Forscher, Trevor Bedford, auf Twitter mit.

Ich glaube, wir stehen vor einem bereits beträchtlichen Ausbruch im Staat Washington, der (...) bisher nicht entdeckt wurde.
Trevor Bedford, Wissenschaftler am Fred-Hutchinson-Krebsforschungszentrum

Wissenschaftler sind nicht überrascht

In Washington gibt es bisher acht bestätigte Fälle des Virus Sars-CoV-2, das die Lungenerkrankung Covid-19 auslösen kann. Eine Person starb dort daran. Wissenschaftler, die nicht an der Forschung beteiligt waren, sagten, die Ergebnisse überraschten sie nicht. Sie wiesen darauf hin, dass die Symptome bei vielen Menschen, insbesondere Jüngeren, Gesünderen, nicht schlimmer seien als bei einer starken Erkältung oder einer Grippe. Viele Fragen rund um den Virus beantwortete auch ein Lungen-Facharzt in einer Coronavirus-Sprechstunde bei ZDF heuteplus.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In Deutschland steigt indes die Zahl an Infizierten, so wurde der erste Coronavirus-Fall in Berlin bestätigt, die aktuelle Entwicklung beobachtet unser Liveblog. Die betroffene Person ist nach Informationen der Senatsverwaltung isoliert und wird stationär behandelt. Derzeit sind rund 130 Menschen in Deutschland positiv auf das Virus getestet worden. Am stärken betroffen ist weiterhin Nordrhein-Westfalen mit mehr als 70 Fällen, die meisten davon im Kreis Heinsberg.

Die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus sind in unserem Liveblog nachzulesen:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.