ZDFheute

Bald erste Ergebnisse zu Corona-Impfstoff

Sie sind hier:

Biontech - Bald erste Ergebnisse zu Corona-Impfstoff

Datum:

Die Firma Biontech aus Mainz untersucht, wie wirksam der von ihr entwickelte Corona-Impfstoff ist. Erste Ergebnisse soll es in Kürze geben.

Archiv: Forschungsarbeiten an einem möglichen Covid-19-Impfstoff, aufgenommen am 12.03.2020 in Tübingen.
Biontech fortscht an einem möglichen Covid-19-Impfstoff (Symbolbild).
Quelle: Reuters

Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech rechnet nach eigenen Angaben zeitnah mit ersten aussagekräftigen Ergebnissen bei den laufenden Wirksamkeitstests seines Corona-Impfstoffkandidaten.

"Es wird nicht mehr lange dauern, bis wir den ersten sogenannten Readout haben, wo wir sehen, ob der Impfstoff in der Lage ist zu schützen", sagte Biontech-Chef Ugur Sahin in einem Interview der Zeitungen der VRM.

Bis Mitte November werden wir nicht nur Aktivitäts-, sondern auch Verträglichkeitsdaten haben.
Ugur Sahin, Chef von Biontech

Sollten diese Daten positiv ausfallen, würden die Unterlagen bis Mitte November bei der US-Zulassungsbehörde FDA eingereicht.

Biontech in Kontakt mit Europäischer Arzneimittelagentur

Zudem stehe Biontech bereits mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) in einem sogenannten rollierenden Verfahren. "Das bedeutet, wir reichen, immer wenn wir neue Daten haben, bei der Behörde die Daten ein, sodass sie in Echtzeit überprüft werden können."

Eine indonesische Beamtin trägt Schutzkleidung, während sie einem Freiwilligen während der COVID-19-Immunisierungssimulation in Depok, West-Java, Indonesien, eine Injektion durchführt.

Kampf gegen Sars-CoV-2 -
Corona-Impfstoff: Die wichtigsten Fakten
 

Russland und die USA prahlen mit der schnellen Entwicklung eines Corona-Impfstoffs. Wie weit ist Deutschland bei der Impfstoff-Entwicklung? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Diese Behörden könnten dann basierend auf diesen Ergebnissen über eine Notfallzulassung entscheiden. "Wenn die Genehmigung stattfindet, ist die nächste Frage: Können wir prinzipiell Impfstoff liefern?", erläuterte Sahin die weiteren Schritte.

Wir haben schon angefangen, Impfstoff zu produzieren. Der lagert bei uns, ist in den Qualitätskontrollen und noch nicht freigegeben.
Ugur Sahin, Chef von Biontech

Sahin: Immunität mindestens ein Jahr

Diese Freigabe würde nur dann erfolgen, wenn eine Genehmigung vorliege. "Diese Schritte können prinzipiell noch dieses Jahr erfolgen."

Zur möglichen Wirksamkeitsdauer eines Impfschutzes sagte Sahin, der mögliche Impfstoff ahme die natürliche Infektion nach. "Wir gehen davon aus, dass eine Immunität bestehen wird, die aus meiner Sicht mindestens ein Jahr anhalten wird. Dann wäre eine jährliche Nachimmunisierung erforderlich. Ich gehe davon aus, dass wir wahrscheinlich sogar länger warten können."

Ein Mitarbeiter arbeitet am 12.03.2020 an einem Impfstoff gegen das Coronavirus.

Nationale Impfstrategie -
Der Corona-Impfstoff: Eine Frage der Ethik
 

Noch Ende de Woche soll ein Modell für eine Impfstrategie vorgelegt werden. Darin steckt auch die Antwort auf eine ethisch heikle Frage: Wer kommt zuerst dran, wer zuletzt?

von Julia Lösch

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Ein Weihnachtsbaum und die Hütte für die Krippe stehen auf dem Domplatz vor Mariendom und Severikirche am 23.11.2020 in Erfurt

Kommentar zu Corona-Maßnahmen -
Wir haben längst verstanden!
 

Endlich liegen die neuen Corona-Maßnahmen vor. Was für eine schwere Geburt! Und nun trieft das Papier von …

von Kristina Hofmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.