ZDFheute

Mehr als 100.000 Cyberangriffe

Sie sind hier:

Neuer Höchststand 2019 - Mehr als 100.000 Cyberangriffe

Datum:

Die Zahl der Cyberangriffe in Deutschland steigt auf einen neuen Höchstwert. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Taten.

Einen neuen Höchststand der Cyberkriminalität registrierte das Bundeskriminalität. Die Täter: Hacker. Und die nutzen sogar die Corona-Krise zu ihrem Vorteil.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Zahl der Cyberangriffe in Deutschland ist 2019 auf einen neuen Höchststand gestiegen. Die von der Polizei registrierte Zahl der Taten kletterte im Vorjahresvergleich um mehr als 15 Prozent auf 100.514. Das geht aus dem Bundeslagebild Cybercrime 2019 hervor, den das Bundeskriminalamt (BKA) vorstellte. Neben Firmen seien weiter vor allem öffentliche Einrichtungen wie zuletzt die Uniklinik Düsseldorf Hauptziele derartiger Attacken.

Häufige Forderung bei Cyberattacken: Bitcoins

Die größte Bedrohung stellten laut BKA nach wie vor Angriffe mit sogenannter Ransomware dar. Dabei handelt es sich um Software, die Daten auf den angegriffenen Rechnern verschlüsselt und damit für den Besitzer unbrauchbar macht.

Für die Entschlüsselung fordern die Täter meist einen Geldbetrag, der in der Regel dann in Form der Digitalwährung Bitcoins zu entrichten ist.

Staaten destabilisieren, Atomkraftwerke sprengen, die Wirtschaft lahm legen – Hacker haben eine immense Spielwiese. Kann sich die Welt vor solchen Angriffen schützen? Harald Lesch im Gespräch mit dem Cyber-Sicherheitsexperten Sandro Geycken.

Beitragslänge:
14 min
Datum:

Die Kriminellen machten sich in den vergangenen Monaten auch die Coronavirus-Pandemie zunutze, so der BKA-Bericht: Täter hätten beispielsweise in vorgetäuschten Mails staatlicher Stellen mit Informationen zu Corona Schadsoftware versteckt.

Die Entwicklungen zeigten, wie wichtig der Schutz der eigenen Daten und Computer sei, betonte das BKA:

Dazu gehört ein aktueller Virenschutz genauso wie sichere Passwörter und regelmäßige Backups.
BKA

Wie Sie sich sonst noch schützen können, erklären wir Ihnen hier:

Digitale Daten

Digitale Selbstverteidigung -
Was ist Digitale Selbstverteidigung?
 

Wenn Sie Ihre Daten schützen wollen, müssen Sie kein IT-Experte sein. Mit praktischen Programmen und simplen Tricks können sich auch Laien gegen alltägliche Überwachung wehren.

von Stefan Mey
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.