Sie sind hier:

Christiania - Kopenhagener Hippie-Kommune feiert 50.

Datum:

Mythos und Kontroverse: Christiania, die Kopenhagener Hippie-Hochburg, wird 50. Von manchen wird sie glorifiziert, für andere ist sie ein Schandfleck - aber die Touristen kommen.

Festivalstimmung in Kopenhagen
Parade in Kopenhagen: Die Christiania-Bewohner feiern das Geburtstagsjubiläum ihrer legendären Kommune.
Quelle: AP

Die Kopenhagener Freistadt Christiania hat Geburtstag. Am Sonntag ist es genau ein halbes Jahrhundert her, seit der eigenwillige Ort im Zentrum der dänischen Hauptstadt für gegründet erklärt worden ist.

Bereits seit Mitte der Woche feierten die Bewohner und Unterstützer der alternativen Wohnsiedlung ihr 50-jähriges Jubiläum mit einem Festival, in dessen Rahmen sie bunt gekleidet durch Kopenhagen zogen.

Glorifiziert - und als Schandfleck abgestempelt

Ende der 1960er Jahre hatte das dänische Militär damit begonnen, eine Kaserne im Stadtteil Christianshavn zu räumen. Einige Bürger mit dem Wunsch nach einem alternativen und freieren Lebensstil besetzten das Gebiet daraufhin. Am 26. September 1971 wurde Christiania als eröffnet ausgerufen. Die dänische Politik schuf später den rechtlichen Rahmen, unter dem die Freistadt letztlich geduldet wurde.

Auf diesem Foto von 1974 gehen Menschen durch die Straßen von Christiania in Kopenhagen, Dänemark.
Es begann 1971, als eine Zeitung der Gegenkultur eine Geschichte für ihre Titelseite brauchte und eine "Invasion" in einen verlassenen Marinestützpunkt aus dem 18. Jahrhundert inszenierte (Foto aus dem Jahr 1974)
Quelle: AP

Die langjährige politische Debatte um die Existenz Christianias ist heute - trotz Drogenhandel und Gewalttaten - weitgehend verstummt. Christiania wird von Anarchisten, Hippies und manchen Kreativen glorifiziert und von Kritikern als Schandfleck abgestempelt.

Nach Angaben der Tourismusbehörde VisitDenmark leben etwa 1.000 Menschen in der Siedlung, die jedes Jahr mehr als 500.000 Menschen besuchen. Die Behörde weist Gäste darauf hin:

Es ist wichtig, dass du dir bewusst machst, dass Christiania wie kein anderes Viertel in Kopenhagen ist. Die Gegend kann als ziemlich rau und zwielichtig beschrieben werden.
Ein Plakat weist in der Freistadt Christiania auf die 50-Jahr-Feier der alternativen Wohnsiedlung hin.
Ein Plakat weist in der Freistadt Christiania auf die 50-Jahr-Feier der alternativen Wohnsiedlung hin.
Quelle: dpa

500 Kilogramm Cannabis beschlagnahmt

Alles in allem zählt Christiania zu den größten Touristenmagneten Kopenhagens und gehört zum Stadtbild ebenso dazu wie zu jeder dorthin führenden Städtereise. Um den Ort ranken sich ebenso viele Mythen wie Kontroversen, nicht zuletzt um den organisierten Drogenhandel und auch um Gewalttaten: Christianias sogenannte Pusher Street ist für den offenen Verkauf von Haschisch bekannt.

Rund um die Drogenmeile hat die Polizei in diesem Jahr bis Mitte August bereits mehr als 500 Kilogramm Cannabis sowie größere Bargeldsummen beschlagnahmt. Harte Drogen werden in Christiania nicht geduldet.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.