Sie sind hier:

30 Jahre Bundesstiftung Umwelt : Im Dienst der Erde

Datum:

Vor 30 Jahren nahm die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ihre Arbeit auf. Ihr Ziel: die Unterstützung von Projekten zum Schutz unseres Planeten - mit milliardenschweren Fördermitteln.

Vertrocknete Blätter liegen auf einem Waldboden, der von Rissen durchzogen ist. Klimawandel vor der Haustür: Wälder leiden unter anhaltender Trockenheit.
Klimawandel vor der Haustür: Wälder leiden unter anhaltender Trockenheit im Sommer.
Quelle: sebastian gollnow/dpa

Als die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) am 1. März 1991 an den Start ging, ahnte noch niemand, wie sich die Pionierarbeit einmal auszahlen würde - nicht nur in barer Münze, sondern vor allem für den Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz. Im Fokus der Förderaktivitäten: vor allem mittelständische Betriebe, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet haben.

Merkel: DBU ist "Impulsgeberin für Wissenschaft und Praxis"

Zum Jubiläum würdigt dementsprechend Bundeskanzlerin Angela Merkel die Arbeit der weltweit größten Umweltstiftung: "In ihren nunmehr 30 Jahren hat die DBU bundesweit über 10.000 Projekte gefördert, viele Promotionsstipendien vergeben und Stiftungsprofessuren finanziert."

Die DBU ist in Fragen eines nachhaltigen Lebens und Wirtschaftens eine entscheidende Impulsgeberin für Wissenschaft und Praxis.
Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Der Verkaufserlös der bundeseigenen Salzgitter AG war das Startkapital der neugegründeten DBU. Das waren damals 2,5 Milliarden D-Mark (umgerechnet 1,28 Milliarden Euro). Das heutige Stiftungskapital liegt bei 2,3 Milliarden Euro. Zustande kommt das Anwachsen des Kapitalstocks durch so genannte grüne Geldanlagen, also Investitionen beispielsweise in Fonds, die ökologisch korrekte Produkte oder Projekte in ihrem Portfolio haben.

Auf der Kollage sind vier Kreise zu sehen. In einem ist Rote Beete, im anderem Seegras, im anderem Ananas, in anderem Birkenrinde.

Nachrichten - Das Potenzial nachwachsender Rohstoffe  

Klicken Sie hier, um die Story zu starten

Lösung von Umweltproblemen

Die zentralen Herausforderungen sieht die DBU vor allem beim Klimaschutz, dem Erhalt der Biodiversität, im nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sowie beim Schutz vor schädlichen Emissionen. Beispielhafte Projekte aus der Fördertätigkeit der DBU sind die Entwicklung:

  • des Dieselrußpartikelfilters
  • eines sortenreinen Metallrecyclings durch Laser-Analyse
  • eines genetischen Markers zur Erkennung von Holzarten
  • so genannter intelligenter Fenster für den Klimaschutz

Rund 525 Millionen Euro flossen bislang in die Erfindung neuer umweltentlastender Technologien.

Wir stützen durch fachliche und finanzielle Förderung die Innovationskraft vor allem der mittelständischen Betriebe.
DBU-Generalsekretär Alexander Bonde

Zudem werden Fördergelder für Projekte vergeben, die das Umweltbewusstsein und die Umweltbildung stärken. Mit ihren Stipendienprogrammen unterstützt die DBU die Qualifizierung von studierenden Nachwuchskräften zu Umwelt- und Naturschutzthemen.

Motivator: Deutscher Umweltpreis

Und schließlich verleiht die Deutsche Bundesstiftung Umwelt seit 1993 alljährlich den Deutschen Umweltpreis. Mit einem Preisgeld von 500.000 Euro ist er einer der höchstdotierten Umweltpreise Europas. Mit der Verleihung werden Personen, Unternehmen und Organisationen ausgezeichnet, die entscheidend und in vorbildhafter Weise zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt beitragen.

Christine Elsner ist Redakteurin in der ZDF-Umweltredaktion.

Auf dem Foto ist auf der einen Seite ein Stück Wald zu sehen, auf der anderen Seite ist der Wald abgeholzt.

Nachrichten | Politik - Deutschland und der Klimawandel 

Hier klicken, um die interaktive Story zu starten.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.