ZDFheute

Viel erlebt - was Deutschland zusammenhält

Sie sind hier:

Dokumentation EINLAND - Viel erlebt - was Deutschland zusammenhält

Datum:

Sind wir eins geworden nach 30 Jahren Einheit? Zwei Reporter fahren im EINLAND-Bus durch Deutschland. Melanie Haack, geboren im Osten - und Peter Kunz, einer aus dem Westen.

Was ist Deutschland 30 Jahre nach der Einheit? Ein Land? Ost-West? Nord-Süd? Reich-arm? Mehr denn je wird unser Zusammenhalt auf die Probe gestellt, erst recht in Zeiten von Corona.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Trau keinem über 30, hieß es früher einmal. Das vereinte Deutschland erreicht dieses Alter gerade. Trauen und vertrauen wir uns gegenseitig zwischen Ost und West? Trauen wir uns etwas zu? Können wir Lektionen aus den vergangenen 30 Jahren mitnehmen in die Zukunft? Und wenn ja, welche?

All diese Fragen haben uns bewegt, als wir mit unserem Interviewbus zu einer Reise durch Deutschland aufgebrochen sind. Durch EINLAND.

Was eint uns und was trennt uns voneinander?

Wir hatten nicht den Anspruch, ein allumfassendes Porträt der Einheit nach 30 Jahren abzuliefern. Wie auch, wenn uns doch so viel bewegt? Verletzungen, die aus der Zeit der Wiedervereinigung mitgebracht wurden und noch schmerzen. Lohnunterschiede zwischen Ost und West, unterschiedliche Rentengebiete - das Gefühl auch manchmal, im Osten immer noch Bürger zweiter Klasse zu sein.

Aber auch die derzeit aktuellen Krisen und Auseinandersetzungen einen und entzweien uns zugleich. Wie meistern wir Corona? Wem schenken wir Glauben? Welche Politik und welche Politiker führen uns am besten hindurch?

Der Prozess der Wiedervereinigung

Das gemeinsame Deutschland hat viel erlebt in den letzten drei Jahrzehnten. Der Prozess der Wiedervereinigung selbst war eine der größten Krisen, die hierzulande je zu stemmen waren. Teuer und aufreibend, in Mark und Euro wie für die Seele der Menschen. Millionen Arbeitsplätze und Tausende Betriebe wurden nach der politischen Wende 1990 abgewickelt. Und ein ganzes Land war plötzlich verlorengegangen.

Silouette Deutschlands mit Flagge von BRD und DDR.

Doku | ZDFzeit -
Die große Ost-Bilanz
 

Wer sind die Gewinner und Verlierer der Einheit? Das zeigt eine exklusive ZDFzeit-Studie.

Man hätte vielleicht mal innehalten und nachdenken sollen, was wir mitbringen können,
Matthias Berger, Oberbürgermeister von Grimma

sagt der Oberbürgermeister der sächsischen Stadt Grimma in der Dokumentation EINLAND.

Es hielt aber damals kaum jemand inne. Der Zug Richtung deutscher Einheit fuhr. Eine gemeinsame neue Verfassung war nie geschrieben worden. Die DDR wurde einfach eingestampft und ihre Bevölkerung und ein Teil des Inventars mitgenommen.

Erlebnisse der Einheit

Wir sind für den Film an Orte gefahren und haben Erlebnisse Revue passieren lassen, die unser kollektives deutsches Gedächtnis gespeichert hat. Das Fußball-Sommermärchen 2006, das ein fahnenschwenkendes, aber weltoffenes Deutschland zeigte. Ein Land, das mit sich selbst im Reinen schien und gerade deswegen so einladend auch auf Gäste aus dem Ausland wirkte.

Wir erinnern noch einmal an die Jahrhunderflut 2002 an der Elbe und ihren Nebenflüssen, die zum ersten Mal vom vereinten Deutschland verlangte, eine Katastrophe auf altem Ost- wie Westgebiet zu schultern und zu meistern. Eine Krise, an der wir durch große Solidarität gewachsen sind.

Für uns Autoren war der Weg dieser Reise schon ein ungeplantes Ziel, das wir persönlich erreicht haben: Unterwegs im Dauergespräch zu sein, diese 30 Jahre nachzufühlen - und das, was sie mit uns gemacht haben.

Offene Fragen noch 30 Jahre später

Hätte der Osten nicht auch ein wenig dankbar sein dürfen für all die Zuwendung aus dem Westen - und sei es nur für den Solidaritätszuschlag? Wieso sind die Chefs in den ehemaligen neuen Bundesländern heute immer noch vornehmlich Zugereiste aus dem Westen? Warum eigentlich sind fast alle Köpfe der Populisten und extremen Rechten im Osten ebenfalls Westimporte?

Themen, über die man sich die Köpfe heiß reden oder Abhandlungen schreiben kann. Aber die Dokumentation EINLAND will den Fragenkatalog gar nicht wissenschaftlich abarbeiten. Das überlassen wir den vielen Analysen und Studien pünktlich zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit.

Der Weg nach EINLAND

Wir nehmen stattdessen Menschen in unserem EINLAND-Bus mit und lassen sie zu Wort kommen.Treffen Leute, die uns erzählen, wo sie damals waren und heute stehen. Wer sie geworden sind nach der Einheit. Ob sie in EINLAND angekommen sind. Und was uns heute gemeinsam stark macht, über Ost und West hinaus.

Die Einheit ist sicher noch nicht vollendet nach 30 Jahren, das wird auch deutlich auf dieser Reise. Aber wir sind im geeinten Deutschland schon sehr weit gekommen miteinander. Trauen wir uns ruhig zu, dass wir über 30 gemeinsam noch besser werden können!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.