Sie sind hier:

Ökologisches Christfest : So sparen Sie an Weihnachten Energie

Datum:

Weihnachten ist ein Fest des Konsums. Darauf braucht man auch nicht zu verzichten, wenn man halbwegs nachhaltig feiern will. Hier sind unsere Tipps.

Fairtrade-Weihnachtsmann
Fairtrade-Weihnachtsmann: Nicht nur den gibt es ökologisch.
Quelle: dpa

Es beginnt schon in der Weihnachtsbäckerei beim Kauf der Zutaten. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) empfiehlt, bei Eiern und Milch auf "Regionalität und Bio-Qualität zu achten".

Auf Produkte, die Palmöl enthalten, sollte ganz verzichtet werden, da für dessen Anbau "immense Flächen von Regenwald abgeholzt" würden.

Keine Eier mehr im Haus? Oder soll der Kuchen einfach nur vegan sein? Green Steps zeigt fünf Möglichkeiten.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Backofen: Vorheizen ist nicht nötig

Beim Backen selbst gilt: Vorheizen ist nicht nötig! Darauf weist die Bundesregierung in ihren Energietipps explizit hin. Ist der Teig erst im Ofen, kann die Backtemperatur 20 bis 30 Grad niedriger eingestellt werden, wenn auf dem Programmschalter "Umluft" statt Ober- und Unterhitze gewählt wird.

Es empfiehlt sich außerdem, möglichst viele Plätzchen hintereinander zu backen und nicht benötigte Bleche aus dem Ofen zu nehmen.

Während der Back- und Garzeit die Ofentür geschlossen zu halten, spart ebenso Energie wie sie nach dem Ende noch eine Weile offen zu halten, damit die Restwärme in den Raum strömen kann.

Dies gilt auch für einen besonderen Energiefresser der Weihnachtstage: Während der "Gänsebratenspitze" steigt der Energieverbrauch am ersten Weihnachtsfeiertag regelmäßig deutlich an. Der Bundesverband  der Verbraucherzentralen weist darauf hin, beim Gänsebraten, wenn er denn auf den Tisch soll, auf tiergerechte Haltung zu achten.

Pünktlich zum Geschenkekauf hat Peter Twiehaus drei aktuelle Roman-Empfehlungen. Mit dabei unter anderen: der Literatur-Nobelpreisträgerträger 2021.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Der Weihnachtsbaum leuchtet am besten mit LED-Licht

Im Gegensatz zum Backofen kommen andere Stromfresser nur an Weihnachten zum Einsatz. "Bei Lichterketten lohnt es sich vor dem Kauf auf den Stromverbrauch zu achten", sagt Inse Ewen, Energieberaterin der Verbraucherzentrale Bremen. Am wenigsten Energie verbrauchen LED-Lichterketten - im Vergleich zu konventionellen Glüh- oder Halogenlampen nur etwa ein Zehntel bei einer rund hundertmal längeren Lebensdauer.

Von LED-Baumkerzen, die kabellos per Batterie und Fernbedienung leuchten, rät Ewen allerdings ab, da Batteriestrom hundertfünfzigmal teurer als Strom aus der Steckdose sei und außerdem Sondermüll anfalle. Egal woher das Licht kommt: Es sollte nur eingeschaltet sein, wenn jemand im Raum ist. "Für gewünschte Lichtpausen sorgen Zeitschaltuhren", rät Ewen. Als Alternative für den Garten empfiehlt sie Solar-LED-Lichterketten, bei denen man auch noch das Verlängerungskabel spart.

Filme und Musik: Laden statt streamen

Zum weihnachtlichen Standardproramm gehört es längst, Filme und Musik zu streamen. Dabei rückt die Verbraucherzentrale Bremen zwei Zahlen ins Bewusstsein:

  • Das Streamen sorgt für mindestens ein Prozent der weltweiten CO2-Emissionen.
  • Und eine Stunde Video-Streamen entspricht in etwa der Emission eines Kleinwagens bei einem Kilometer Autofahrt.

Um sich den Spaß trotzdem zu gönnen, raten die Verbraucherschützer, Musik nicht jedes Mal neu zu streamen, sondern sie einmalig herunterzuladen und lokal zu speichern. Für die Datenübertagung sollte das LAN-Kabel oder das WLAN-Netzwerk und nicht die mobile Internetverbindung genutzt werden.

Auch wer die Auflösung etwas senkt, zum Beispiel auf 720p oder 480p, verbraucht weniger Energie. Grundsätzlich gilt: Endgeräte mit großen Bildschirmen verbrauchen mehr Strom als kleine, Tabs und Fenster sollten geschlossen sein, wenn sie nicht gebraucht werden.

Estland bereitet das Weihnachtsfest 2.0 vor: Wer einen Weihnachtsbaum möchte, sucht sich seine Wunschtanne per App aus und zieht dann mit Säge und Axt in den Wald, um sie zu schlagen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Weihnachtsbäume gibt es auch öko

Im Weihnachtsklassiker "Oh Tannenbaum" heißt es: "Dein Kleid will mich was lehren: die Hoffnung und Beständigkeit, gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit." Damit das Lied nicht zum Greenwashing-Hit wird, sollte das besungene Gewächs aus ökologischem Anbau stammen.

"Der Anbau von Weihnachtsbäumen auf naturfernen Intensiv-Plantagen erfordert den Einsatz großer Mengen von Dünger und Pestiziden", schreibt der BUND-Niedersachsen auf seiner Homepage. Bei der  Umweltorganisation Robin Wood gibt es eine Übersicht  der bundesweiten Verkaufsstellen von zertifizierten Öko-Weihnachtsbäumen.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.