Sie sind hier:

Nach Erdrutsch in Blessem - Erftstädter dürfen kurz in Häuser zurück

Datum:

Die Lage nach dem Erdrutsch in Erftstadt bleibt weiter angespannt. Zumindest zeitweise können einige Anwohner nun aber in ihre Häuser im Ortsteil Blessem zurückkehren.

Nordrhein-Westfalen, Erftstadt: Polizisten stehen an einer Absperrung zum Ortsteil Blessem
In Erftstadt-Blessem hatte ein gewaltiger Erdrutsch Straßen und Häuser mitgerissen.
Quelle: dpa

In dem von einem Erdrutsch betroffenen Ortsteil Blessem im nordrhein-westfälischen Erftstadt sollen viele Anwohner in den kommenden Tagen zeitweise in ihre Häuser zurückkehren dürfen.

Es gebe aber eine Sicherheitszone von 100 Metern rund um die Kiesgrube und die entsprechende Abbruchkante nach der Hochwasser-Katastrophe, sagte ein Sprecher des Rhein-Erft-Kreises. Diese dürfe nicht betreten werden, vor allem an der Abbruchkante bestehe weiter "akute Lebensgefahr".

Perspektive für die Anwohner

Für die Straßenzüge außerhalb dieses Radius plane die Stadt derzeit, Bewohner kurz in ihre Häuser und Wohnungen zu lassen, um ihr Hab und Gut zu sichern. Die Betroffenen sollten dabei begleitet und nicht alle zeitgleich nach Blessem gelassen werden.

Laut Landrat Frank Rock wurde diese Entscheidung in enger Abstimmung mit Fachleuten getroffen, um wenigstens einem Teil der Bewohner eine erste, wichtige Perspektive zu bieten.

Die Zahl der vermissten Menschen in Erftstadt habe sich derweil weiter auf etwa ein Dutzend Fälle reduziert, sagte ein Sprecher der Polizei.

Viele, viele Leute haben sich bei ihren Verwandten gemeldet und sind wohlauf.
Sprecher der Polizei

Das Telefonnetz stabilisiere sich allmählich.

Aufräumarbeiten an der Bundesstraße 265

Einsatzkräfte pumpten zudem ein Regenrückhaltebecken an der überspülten Bundesstraße 265 aus. Dort wurden nach Behördenangaben glücklicherweise keine Todesopfer entdeckt. Auch fanden sich dort keine Fahrzeuge.

In Blessem hatte ein gewaltiger Erdrutsch durch das Hochwasser in der vergangenen Woche Straßen und Häuser mitgerissen.

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen im Liveblog:

Unwetter in Nordrhein-Westfalen
Liveblog

Tote, Verletzte, Vermisste - Unwetter-Katastrophe in Deutschland  

Deutschland kämpft mit den Folgen der schweren Regenfälle in einigen Teilen Westdeutschlands. Hier die Ereignisse zum Nachlesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.