Sie sind hier:

Missbrauch im Erzbistum Köln - Zahl der Opfer wohl höher als bislang bekannt

Datum:

Nach einem Bericht ist die Zahl der Missbrauchsopfer deutlich höher, als die Angaben des Erzbistums vermuten ließen. Eine Kanzlei listet rund 270 Opfer auf.

Dunkle Wolken über dem Kölner Dom. Archivbild
Düstere Aussichten am Dom: Das Ausmaß des Missbrauchsskandal im Erzbistum Köln wird immer deutlicher. Archivbild
Quelle: picture alliance / dpa

Vier Wochen vor der Vorlage eines Rechtsgutachtens zum Missbrauchsskandal im Erzbistum Köln sind laut einem Zeitungsbericht erste Zahlen zu Tätern und Opfern bekannt geworden, die um mehr als das Doppelte über den bisherigen Angaben des Erzbistums liegen.

Studien kommen zu ähnlichen Ergebnissen

Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstagsausgabe) berichtete, kam die vom Kölner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki unter Verschluss genommene Studie der Münchner Kanzlei Westpfahl Spilker Wastl zu ähnlichen Ergebnissen wie das Ersatzgutachten des Kölner Strafrechtlers Björn Gercke.

Das Münchner Gutachten nennt nach Information der Zeitung:

  • rund 230 Beschuldigte
  • mehr als 270 Opfer

Dem Kölner Kardinal Woelki wird vorgeworfen ein Gutachten zu sexuellen Missbrauchsfällen unter Verschluss zu halten. Damit hat er sein Köln in eine tiefe Krise gestürzt. Ein neues Gutachten soll im März vorliegen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ersatzgutachten nennt Zahlen

Gercke bestätigte dem "Kölner Stadt-Anzeiger" für das von ihm im Auftrag des Erzbistums erstellte Ersatzgutachten die zuvor bereits vom "Spiegel" genannten Zahlen von rund 200 beschuldigten Klerikern und rund 300 Opfern. "Es dürften die abschließenden Zahlen sein", sagte Gercke der Zeitung. Die bloßen Zahlen sind ohne Erläuterungen jedoch nur bedingt aussagekräftig.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.