Sie sind hier:

Gewinner des Sanremo-Festivals : Mahmood und Blanco für Italien beim ESC

Datum:

Das Pop-Duo Mahmood & Blanco sorgt für jede Menge Stimmung und hat das Sanremo-Musikfestival gewonnen. Nun vertreten sie Italien beim Eurovision Song Contest 2022 im eigenen Land.

Italien, Sanremo: Das Pop-Duo Mahmood & Blanco gewinnt das Musikfestival von Sanremo und zeigt den Golden Lion Award.
Das Pop-Duo Mahmood & Blanco wird Italien 2022 beim Heim-ESC in Turin vertreten.
Quelle: dpa

Falsettstimme, ein bisschen RnB und eine Liebesgeschichte, die von zwei jungen Männern gesungen wird. Mit ihrem Lied "Brividi" haben die Sänger Mahmood und Blanco das 72. "Festival della Canzone Italiana" in Sanremo für sich entschieden.

24 andere Sängerinnen und Sänger, darunter auch fünf ehemalige ESC-Kandidaten des Landes, haben sie dabei hinter sich gelassen. An fünf Abenden in Folge sind die Teilnehmer in der letzten Woche gegeneinander angetreten.

Ein knapper Sieg gegen Gianni Morandi und Elisa

Von Anfang an wurden Mahmood & Blanco als Favoriten gehandelt. Im Finale des Festivals gewannen sie schließlich gegen Gianni Morandi und die Sängerin Elisa mit 51,80 Prozent der Stimmen. Abstimmen durften eine Pressejury, die Zuschauer und 1.000 Musikkonsumenten, die repräsentativ ausgewählt wurden.

Mahmood ist dabei kein Unbekannter. Auch in Deutschland dürfte er dem regelmäßigen ESC-Zuschauer bereits bekannt sein: Vor drei Jahren trat er in Tel Aviv für Italien mit "Soldi“ an und wurde Zweiter.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Auch vorher hatte der 29-Jährige bereits in Sanremo gewonnen. Blanco dagegen, der in einigen Tagen 19 Jahre alt wird, ist Newcomer und startete erst online auf Soundcloud und TikTok durch, ehe er in diesem Jahr bei Sanremo antrat.

Zusammen kamen beide Musiker über ihren Produzenten Michele Zocca, mit dem sie gemeinsam ihren Siegersong geschrieben haben.

Am Ende bleibt das Schaudern

"Brividi" heißt "Schaudern". Die moderne Ballade handelt von der komplizierten Liebesbeziehung zweier Personen: Von Gefühlen, die schwer auszusprechen seien und von Fehlern, die den Verliebten das Gefühl geben, sich gegenseitig nicht gut zu tun.

Am Ende bleibe das Schaudern, heißt es im Refrain: Beide wollen die Beziehung und wollen sie doch nicht und stehen sich schließlich nackt mit Gänsehaut gegenüber.

Die ESC-Gewinner der Band „Maneskin“.

Eurovision Song Contest - Turin richtet ESC 2022 aus 

Nach dem Sieg der Rockband "Måneskin" beim Eurovision Song Contest: Nun steht fest, dass Turin den ESC 2022 austragen wird, Rom und Mailand gehen leer aus.

von Dominik Rzepka

"Brividi" ist untypisch für das Duo

Dass gerade die beiden eine solche Ballade singen, ist überraschend: Mahmood ist eigentlich zwischen Soul, RnB und Elektro-Pop mit arabischem Einschlag zu Hause. Blanco ist bekannt für eine Mischung aus Rap und Elektropop. Das Experiment "Brividi" aber glückt: Bereits während des Sanremo-Festivals, zwei Tage nach Veröffentlichung, erreichte der Song die Spitze der italienischen Singlecharts.

Sanremo-Festival mit politischer Botschaft

Zwei Männer, die eine Liebesballade singen, ist auch für Sanremo neu. Das Festival ist in Italien eine feste Institution und der älteste Popmusikwettbewerb Europas. Der staatliche TV-Sender Rai richtet das Festival in jedem Jahr aus und wird dafür mit hohen Einschaltquoten belohnt. In diesem Jahr sahen 64,9 Prozent der Fernsehzuschauer zu.

Auch politische Botschaften kamen in diesem Jahr nicht zu kurz: Eine Schauspielerin hielt ein Plädoyer gegen Rassismus, eine Travestie-Kunstfigur wurde zur Co-Moderatorin, auf der Bühne setzten sich Schauspieler gegen Hate-Speech in sozialen Netzwerken ein. Sanremo ist in Italien beliebt, vielleicht sogar beliebter denn je. Vielleicht auch wegen der Sieger von 2021, die mittlerweile international bekannt geworden sind.

Maneskin gewann Sanremo 2021 - und dann den ESC

Die Band Maneskin gewann das Sanremo-Festival im letzten Jahr. Daraufhin folgte der Sieg beim Eurovision Song Contest. Seitdem schreiben sie eine internationale Erfolgsgeschichte.

Hier wird Maneskin als Siegerband des ESC 2021 verkündet:

Den Siegern des Sanremo-Festivals wird traditionell angeboten, das Land beim ESC zu vertreten. Bereits kurz nach ihrem Sieg kündigten Mahmood & Blanco an, ihren Song auch beim ESC im eigenen Land singen zu wollen.

Um den ESC-Sieg erneut nach Italien zu holen, müsste "Brividi" sich im Finale am 14. Mai gegen 25 andere Länder durchsetzen. Moderiert wird der ESC in diesem Jahr von Alessandro Cattelan, Mika und Laura Pausini. Auch das wurde beim diesjährigen Sanremo-Festival bekannt gegeben. Die Entscheidung hingegen, wer für Deutschland beim ESC in Turin vertritt, soll am 4. März im Vorentscheid fallen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.