ZDFheute

Deutschland schickt Ben Dolic nach Rotterdam

Sie sind hier:

Eurovision Song Contest - Deutschland schickt Ben Dolic nach Rotterdam

Datum:

Er ist 22, bekannt aus der Castingshow "The Voice of Germany" und am 16. Mai vertritt er Deutschland beim Eurovision Song Contest. Ben Dolic singt "Violent Thing" in Rotterdam.

Benjamin Dolic am 16.12.2018 in Berlin
Singt unser Lied für Rotterdam: Ben Dolic
Quelle: DPA

Dieses Jahr ist alles ein bisschen anders. Kein Vorentscheid. Keine Fernsehshow, bei der die deutschen Zuschauer für ihren Favoriten anrufen könnten. Stattdessen haben zwei Jurys im Vorfeld Künstler und Song ausgewählt: Eine hundertköpfige Fan-Jury und eine zwanzigköpfige Jury aus internationalen Musikexperten. Ihre Wahl fiel auf Ben Dolic, den deutsche TV-Zuschauer aus der Castingshow "The Voice of Germany" kennen dürften. 2018 wurde er hier Zweiter. Auch dank seiner starken Stimme.

"Als ich die Nachricht bekommen habe, dass ich mich bei den Jurys durchgesetzt habe, war ich völlig überwältigt", sagt Dolic. "Für mich wird mit der Teilnahme am Eurovision Song Contest für Deutschland ein Traum wahr, ich werde alles für Deutschland geben." Dolic wurde 1997 in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana geboren, vor vier Jahren zog er in die Schweiz.

Gut produziert, aber die Melodie könnte stärker sein

Ben Dolic.
Ben Dolic.
Quelle: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild

Seinen Song "Violent Thing" nennt er den "perfekten Song" für den ESC. Geschrieben wurde er von einem österreichisch-bulgarischen Produzententeam, das bereits in der Vergangenheit erfolgreich beim ESC war und zum Beispiel den zweiten Platz für Bulgarien 2017 holen konnte. Den Song selber veröffentlicht Dolic auf seiner YouTube-Seite. Am Abend ist auch eine Fernsehshow im Sender ONE geplant.

Der Song ist ein Uptempo-Song und absolut zeitgemäß produziert. Er erinnert an den Schweizer Teilnehmer 2019, Luca Hänni. Auch er wurde im vergangenen Jahr ohne Vorentscheid ausgewählt, sein tanzbarer Song "She got me" war vor allem bei Fans beliebt und kam am Ende auf den sehr guten vierten Platz. Allerdings ist der deutsche Beitrag "Violent Thing" nicht ganz so stark, ihm fehlt eine starke Melodie. Außerdem haben es Kopien, die ein wenig an das Vorjahr erinnern, erfahrungsgemäß schwer beim ESC.

Deutschland im ESC-Finale automatisch dabei

Deutschland ist als eines der fünf großen Länder automatisch im ESC-Finale am 16. Mai in Rotterdam dabei - ebenso wie Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien. Die anderen Länder müssen sich in zwei Halbfinals am 12. beziehungsweise 14. Mai für das Finale qualifizieren.

Duncan Laurence hält seine Trophäe hoch und jubelt
Duncan Laurence, ESC-Sieger 2019
Quelle: AP

Auch Gastgeber Niederlande ist gesetzt. Im Vorjahr hatte der niederländische Sänger Duncan Laurence den Eurovision Song Contest in Tel Aviv gewonnen. Er konnte sich mit seiner emotionalen Bombast-Ballade "Arcade" durchsetzen - vor Italien und Russland auf den Plätzen zwei und drei.

Für das deutsche Duo "S!sters" war der Wettbewerb ein Reinfall: Zwar gab es für ihren Song "Sister" ein paar Punkte von den internationalen Jurys. Vom Publikum aber bekamen die beiden Sängerinnen keinen einzigen Punkt. Nach einem Zählfehler wurde ihr Ergebnis außerdem nachträglich korrigiert. So rutschte Deutschland vom drittletzten Platz sogar auf den vorletzten Platz ab. Damit setzte sich für Deutschland der negative ESC-Trend der vergangenen Jahre fort, lediglich 2018 gab es ein gutes Ergebnis.

Deutschland beim ESC 2019 - 2013

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.