Sie sind hier:

Auswertung des Bamf : 610.000 geflüchtete Ukrainer in Deutschland

Datum:

Laut dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wurden bisher 610.103 Menschen aus der Ukraine registriert, 241.769 sind Minderjährige. 80 Prozent der Erwachsenen sind Frauen.

Ein Mann hält Ukrainische Pässe vor dem Ankunftszentrum für Flüchtlinge in Berlin-Reinickendorf.
Ein ukrainischer Flüchtling bei der Registrierung nach der Ankunft in Berlin.
Quelle: Annette Riedl/dpa (Archiv)

Nach Berechnungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) sind seit Kriegsbeginn mehr als 600.000 Menschen aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet.

Seit Ende Februar sind bis Ende April Daten aus dem Ausländerzentralregister (AZR) zufolge 610.103 Personen aus der Ukraine neu erfasst worden, berichteten die Zeitungen der "Funke-Mediengruppe".

Bamf: 98,4 Prozent der Flüchtlinge sind Ukrainer

600.168 der Ankömmlinge sind ukrainische Staatsangehörige - das entspricht 98,4 Prozent. Nur ein sehr kleiner Anteil der Geflüchteten aus der Ukraine kommt demnach ursprünglich aus anderen Teilen der Welt, etwa Afrika, Asien oder Nahost.

Von den seit Kriegsbeginn im Ausländerzentralregister erfassten Personen sind insgesamt rund 69 Prozent weiblich und 31 Prozent männlich. Unter den Erwachsenen beträgt der Anteil der Frauen sogar gut 80 Prozent. Fast 40 Prozent der Menschen sind minderjährig.

Als Kind flieht Khedar Sulaiman aus dem Irak nach Deutschland. Mit 21 Jahren ist er in München bereits Friseurmeister und Familienunternehmer.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bundespolizei registriert weniger Flüchtlinge

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat verwies bisher auf niedrigere Zahlen, die die Bundespolizei veröffentlicht. Demnach wurden bislang 402.651 Flüchtlinge registriert. Überwiegend Frauen, Kinder und alte Menschen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Fehlerquellen bei der Erfassung möglich

Unklar ist allerdings, wie viele der erfassten Ausländer in ein anderes EU-Land weitergereist sind oder trotz der Kampfhandlungen bereits wieder in ihre Heimat zurückgekehrt sind. Laut Behörden könne es sich um eine "erhebliche Zahl" handeln. Oftmals würden sich die Menschen nicht abmelden.

Nicht auszuschließen ist zudem, dass Geflüchtete aus der Ukraine in dem Ausländerzentralregister doppelt erfasst wurden. Das Ausländerzentralregister ist eine bundesweite personenbezogene Datenbank, die federführend das Bamf betreibt.

Tausende Flüchtlinge zurückgekehrt

Die Statistik des Bamf speist sich aus Angaben etwa aus den Ausländerbehörden, der Polizei und Meldebehörden vor Ort in den Ländern und Kommunen.

Die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge aus der Ukraine war laut Bundespolizei zuletzt deutlich gesunken. Nach Angaben der Bundesregierung sind zudem Tausende wieder in die Ukraine zurückgekehrt, nachdem sich der Krieg in den Osten des Landes verlagert hat.

Archiv: Flüchtlinge gehen am 28.10.2015 hinter der deutsch-österreichischen Grenze in Wegscheid (Bayern) zu einer Notunterkunft

Nachrichten | Thema - Flüchtlinge: News und Hintergründe 

Millionen Menschen flüchten; Tausende sterben. Kriege, Klimawandel und Armut sind Ursachen. Der Krieg in der Ukraine zwingt viele Menschen zur Flucht. News u...

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukrainische Kämpfer werden von russischen Bussen aus Mariupol gebracht, 17.05.2022.

Nachrichten | heute journal update - Austausch oder Gefangenschaft? 

Mehr als 260 Kämpfer des ukrainischen Asow-Regiments haben sich in Mariupol ergeben. Sie gehen in russische Kriegsgefangenschaft. Die Ukraine setzt auf einen Gefangenenaustausch. Moskau bestätigt das …

18.05.2022
von Dominik Lessmeister
Videolänge
Nazan Gökdemir spricht im heute journal update mit Simon Koschut, Professor für Internationale Sicherheitspolitik über den wohl bevorstehenden Eintritt Finnlands und Schwedens in die NATO, 17.05.2022.

Nachrichten | heute journal update - "Neutralität ist keine Sicherheitsgarantie" 

Vor dem Hintergrund der Angriffe auf die Ukraine sei Neutralität keine Sicherheitsgarantie in der neu entstehenden Ordnung Europas. Der angestrebte Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens mache Europa …

18.05.2022
Videolänge
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.