Sie sind hier:

Flüchtlingscamp auf Lesbos - Oxfam: Neues Zeltlager schlimmer als Moria

Datum:

Flüchtlingshelfer kritisieren die Zustände in dem nach einem Brand im Lager Moria provisorisch errichteten neuen Zeltlager. Nahendes Winterwetter erschwert die Situation.

Migranten gehen nach einem starken Regenfällen durch das Flüchtlingslager "Kara Tepe" auf Lesbos. Die Hilfsorganisation Oxfam kritisiert die Zustände im neuen Zeltlager auf der griechischen Insel, in dem fast 8.000 Menschen unter schwierigen Bedingungen leben.
Das neue Flüchtlingslager auf Lesbos ist nach Ansicht von Oxfam schlimmer, als Moria es jemals war.
Quelle: dpa

Die Zustände im neuen Zeltlager für Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos sind der Hilfsorganisation Oxfam ein Dorn im Auge. Fast 8.000 Menschen, die meisten von ihnen Familien mit Kindern, lebten dort trotz des nahenden Winterwetters in Sommerzelten, teilte Oxfam in Brüssel mit.

Die Organisation hatte gemeinsam mit dem "Greek Council for Refugees" Mitarbeiter entsandt, um das Lager zu prüfen, das nach dem Brand des ursprünglichen Auffanglagers Moria im September provisorisch errichtet worden war.

Gefüchtete müssen sich im Meer waschen

Das neue Lager sei schlimmer, als Moria es jemals war, lautete das Fazit der Flüchtlingshelfer. Manche der Zelte seien nur 20 Meter vom Meer aufgestellt und hätten keinen Schutz vor starkem Wind und Regen, hieß es.

Essen für die Menschen gebe es nur ein oder zwei Mal am Tag, es sei nicht genug und zudem von schlechter Qualität. Auch gebe es kaum sanitäre Anlagen mit fließendem Wasser, so dass viele Lagerbewohner sich im Meer waschen müssten.

Archiv: Flüchtlinge gehen am 28.10.2015 hinter der deutsch-österreichischen Grenze in Wegscheid (Bayern) zu einer Notunterkunft

Nachrichten | Thema - Flüchtlinge: News und Hintergründe 

Millionen Menschen flüchten; Tausende von ihnen sterben. Kriege, Klimawandel und Armut sind Ursachen. Wie geht Europa mit Geflüchteten um? News und Hintergrü...

Unzureichende Corona-Schutzmaßnahmen

Die Corona-Vorsorgemaßnahmen seien ebenso wenig ausreichend wie der Zugang zu Gesundheitsversorgung. Außerdem gebe es auf dem ehemaligen militärischen Schießübungsplatz kein Abwassersystem.

Die Hilfsorganisationen appellieren an die EU-Staaten, Flüchtlinge von den griechischen Inseln aufzunehmen. Auch müsse die EU Griechenland und die Hilfsorganisationen dabei unterstützen, die Lager anständig auszustatten.

Oxfam: Menschen angemessen unterbringen

Griechenland selbst wiederum solle die Menschen so schnell wie möglich aufs Festland holen und in angemessenen Unterkünften unterbringen. Bei ersten Regenfällen im Oktober hatten bereits etliche Zelte im Lager unter Wasser gestanden.

Politik | auslandsjournal - Die Liste von Moria 

Ein exklusiver Blick in das neue Flüchtlingslager auf Lesbos. Wie ist die Situation und was macht die deutsche „Moria-Liste“ mit Geflüchteten und Helfern?

Videolänge
14 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.