Sie sind hier:

Pilgern in Italien - Auf den Spuren des heiligen Franziskus

Datum:

Auf den Spuren des Heiligen Franz von Assisi kann man dem bisher wenig überlaufenen Franziskusweg folgen. Er führt von der Toskana durch Umbrien und Latium bis nach Rom.

Archiv: Zypressen bei Sonnenuntergang, Franziskusweg, Toskana, Italien
Zypressen im Sonnenuntergang säumen den Franziskusweg in der Toskana.
Quelle: imago

Er ist so etwas wie der kleine, charmante Bruder des spanischen Pilgerwegs zum Grab des Heiligen Jakobus. Nicht so überlaufen, nicht so gut erschlossen, nicht so weit die zurückzulegende Strecke. Es gibt also gute Gründe, warum der
Franziskusweg unter Pilgern längst kein Geheimtipp mehr ist.

Pilgerweg des Heiligen Franz von Assisi

Seit 2003 gilt er in Italien als offizieller Pilgerweg. Über gut 500 Kilometer folgt er der Strecke, die auch der heilige Franziskus von Assisi im Jahr 1209 durch die Toskana, Umbrien und Latium bis nach Rom zurücklegte. Der Franziskusweg ist aufgeteilt in zwei Etappen: von Florenz nach Assisi und von Assisi nach Rom. Wer möchte, kann den Weg in einem Rutsch pilgern, andere nehmen sich jeweils eine Teiletappe vor.

Nach jüngsten Erhebungen aus dem Pilgerort Assisi waren 2019 rund 24.000 Menschen allein oder in Gruppen auf dem Franziskusweg unterwegs. 4.124 Pilger wurden in der Basilika mit den sterblichen Überresten des Heiligen verzeichnet - eine deutliche Zunahme etwa im Vergleich zu 2015 mit nur 970 registrierten Pilgern. Im Corona-Jahr 2020 wurden in sieben Monaten immerhin 2.072 Pilger in Assisi gezählt.

Egal ob Tier, Pflanze oder Mensch: Für Franz von Assisi bilden sie eine Einheit als Teil der Schöpfung. Er gilt deshalb als einer der ersten Naturschützer.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Vorbereiten und planen sind wichtig

Ein weiteres Zeichen für die zunehmende Beliebtheit: In den vergangenen Jahren sind allein in deutscher Sprache ein gutes Dutzend Bücher rund um den Franziskusweg erschienen - Bildbände, spirituelle Bücher, Wanderführer.

Auch Paola Rauscher hat es der Franziskusweg angetan. In ihrem Blog teilt die 57-Jährige ihre Erfahrungen. Ihre Motivation: der heilige Franziskus. Dabei habe er auch die Schönheit der Natur, der Bäume und Blumen wahrgenommen und zu schätzen gelernt. Rauscher hat den Weg nach einer beruflichen Krise für sich entdeckt - und verweist auf ein Zitat von Anselm Grün: "Wenn nichts mehr geht, dann geh."

Noch ist das Pilgern unter dem franziskanischen Symbol des Schutz- und Segenszeichens Tau noch kein Massenevent. Bei der Erschließung sei deshalb noch Luft nach oben, so Rauscher. Wegen der langen Mittagsruhe hätten etwa Geschäfte und Restaurants gerade dann geschlossen, wenn sich beim Pilger Hunger und Durst einstellen.

Fünf Menschen machen sich auf den Weg. Männer und Frauen, verbunden durch ein gemeinsames Ziel: zusammen den Camino de Santiago laufen - den 800 Kilometer langen Jakobsweg.

Beitragslänge:
42 min
Datum:

Franziskusweg tut Körper und Seele gut

Wer sich nicht alleine auf die Spuren des heiligen Franziskus begeben möchte, kann das auch in einer Gruppe tun. Es gibt drei "klassische Etappen": von La Verna nach Assisi, von Assisi nach Rieti sowie von Rieti nach Rom.

Der Franziskusweg führe "durch eine dichte, sehr abwechslungsreiche Landschaft, die nicht die Weite der Jakobsweg-Landschaften besitzt und vielleicht als etwas heimeliger" empfunden werde, erklärte Giovanni Pizzolante, Sprecher des Bayrischen Pilgerbüros. Anders als der spanische Pilgerweg, der das Grab des Heiligen "als Fixstern" zum Ziel habe, bildeten auf dem Franziskusweg die Wirkungsorte - wie La Verna, Gubbio, Greccio, das Rieti-Tal und Rom - die Verbindung zum Heiligen.

Der Franziskusweg ist nicht besser oder schlechter, er ist einfach anders als der Jakobsweg.
Giovanni Pizzolante, Sprecher des Bayrischen Pilgerbüros
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.