Sie sind hier:

Tragödie überschattet Afrika-Cup : Tote nach Massenpanik - "das reinste Chaos"

Datum:

Mindestens acht Menschen sind beim Afrika-Cup gestorben. Beim Achtelfinalsieg Kameruns war es zu einer Massenpanik gekommen, als Fans ohne Ticket ins Stadion wollten.

Vor einem Stadion in Jaunde sind bei einer Massenpanik mindestens acht Menschen gestorben und 50 verletzt worden. Kamerun hat dort im Afrika-Cup gegen die Komoren gespielt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Krankenwagen, die kaum vorwärtskommen. Verletzte, die auf dem Boden kauern. Tränen, Wut, Verzweiflung und Angst. Beim Afrika-Cup in Kamerun haben mindestens acht Menschen nach einer Massenpanik ihr Leben verloren.

FIFA spricht ihr Mitgefühl aus

Bei der Tragödie am Montagabend wurden nach offiziellen Angaben 38 Menschen verletzt, darunter sieben schwer. Präsident Paul Biya ordnete am Dienstag eine Untersuchung des Unglücks an.

Die FIFA sprach den Familien und Angehörigen der Opfer ihr "tiefstes Mitgefühl" aus. "In diesen schweren Stunden" vereine sich der Fußball "im Gebet" und sei in Gedanken bei den Toten und Verletzten, hieß es in einer Mitteilung.

Stau auf den Straßen verzögert Rettung

Unter den Toten sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums ein Kind, zwei Frauen und vier Männer. Eine weitere Leiche konnte demnach nicht identifiziert werden, weil sie von Angehörigen mitgenommen wurde.

Das Ministerium erklärte, die Verletzten seien "sofort" in Krankenwagen abtransportiert worden, aber Stau auf den Straßen habe die Rettungsaktion behindert. Unter den Verletzten sei auch ein Baby, das aber nicht lebensgefährlich verletzt worden sei.

Ein Augenzeuge berichtete der Nachrichtenagentur AFP, dass am Olembe-Stadion in Jaunde vor dem Achtelfinale zwischen Gastgeber Kamerun und dem Sensationsteam der Komoren (2:1) "völliges Chaos" ausgebrochen sei, nachdem Fans ohne Eintrittskarten versuchten, ins Stadion zu gelangen.

Ich hatte meine Eintrittskarte, aber plötzlich kam eine Gruppe von Leuten ohne Ticket an und versuchte, sich einen Weg zu bahnen - und wir wurden gegen die Zäune gedrückt.
Aussage eines Fans

"Ich wurde gegen eine Frau gequetscht, die sagte, sie könne nicht atmen. Schließlich gab das Tor nach. Es war das reinste Chaos," berichtet der Fan weiter.

Zuschauer beim Achtelfinal-Spiel von Kamerun gegen die Komoren

Kamerun gegen die Komoren - Tote durch Massenpanik bei Afrika-Cup-Spiel 

Vor dem Achtelfinale beim Afrika-Cup zwischen Gastgeber Kamerun und den Komoren ist es offenbar zu einer Tragödie mit Toten und Verletzten gekommen.

Untersuchungen zu dem Vorfall wurden eingeleitet

Kameruns Gesundheitsminister Manaouda Malachie veröffentlichte auf Twitter Bilder, die ihn beim Besuch eines Krankenhauses zeigen, in dem die Verletzten behandelt werden. "Es wird alles getan, um sie kostenlos zu versorgen und ihnen die beste Unterstützung zukommen zu lassen", schrieb er dazu. Die afrikanische Fußball-Konföderation CAF entsandte ihren Generalsekretär "an das Bett der Opfer, die in die Krankenhäuser von Jaunde eingeliefert wurden".

Der Dachverband erklärte zudem, dass eine Untersuchung zu dem Vorfall eingeleitet wurde. Noch am Dienstag sollte eine "Krisensitzung" mit Kameruns Organisationskomitee zur Sicherheit in den Stadien stattfinden.

Das Olembe-Stadion mit einer Kapazität von 60.000 Plätzen war eigens für den Afrika-Cup gebaut worden. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wurde die Zuschauer-Kapazität auf 60 Prozent reduziert - für Spiele Kameruns sind es jedoch 80 Prozent. 

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.