ZDFheute

Spanien will Ausgangssperre erneut verlängern

Sie sind hier:

Pandemie im Süden Europas - Spanien will Ausgangssperre erneut verlängern

Datum:

Die wegen der Corona-Pandemie verhängte Ausgangssperre in Spanien wird um zwei weitere Wochen verlängert. Die Beschränkungen sollen grundsätzlich bis zum 9. Mai bestehen bleiben.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez bei einer Pressekonferenz in Madrid
Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez verkündet die Verlängerung der Ausgangssperren
Quelle: epa

In der Corona-Krise will die spanische Regierung den Notstand und die Ausgangssperre im ganzen Land erneut um zwei weitere Wochen bis Mitternacht des 9. Mai verlängern. Das kündigte Ministerpräsident Pedro Sánchez am späten Samstagabend in einer Rede an die Nation an. Über die Verlängerung des sogenannten Alarmzustandes, der dritthöchsten Notstandsstufe, wird das Parlament wieder abstimmen müssen. Es wird jedoch eine breite Unterstützung auch der Opposition erwartet.

Bereits mehr als 20.000 Todesopfer durch Corona

Der sozialistische Politiker verkündete derweil auch die Absicht, die strikte, seit dem 15. März geltende Ausgangssperre ab dem 27. April vor allem für Kinder bis zwölf Jahre etwas zu lockern. Über die Maßnahmen zur Lockerung sei allerdings noch nichts entschieden worden, sagte Sánchez. Gegebenenfalls werde man diese Maßnahmen auf die Entwicklung der Pandemie in den verschiedenen Regionen des Landes anpassen.

In dem besonders stark von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Spanien hat die Zahl der Toten die Schwelle von 20.000 überschritten. Das Gesundheitsministerium in Madrid meldete 20.043 Todesopfer durch die Folgen des Virus. Das waren 565 mehr als am Freitag. In Europa hat nur Italien mehr Corona-Todesfälle zu beklagen.

Lage in Krankenhäusern entspannt sich etwas

Dennoch verlangsamte sich der Zuwachs in Spanien etwas. Insgesamt wurden dem Ministerium zufolge insgesamt fast 192.000 Infektionen registriert. Am Freitag waren es etwas mehr als 188.000 nachgewiesene Fälle. Gleichzeitig stieg die Zahl der Corona-Patienten, die als genesen gelten, um mehr als 3.000 auf knapp 75.000.

Zeitweilig waren im Corona-Hotspot Spanien Anstiege von mehr als 20 Prozent verzeichnet worden. Nach Behördenangaben nahm der Druck auf Krankenhäuser und Intensivstationen, die in einigen Regionen kurz vor dem Kollaps standen, weiter ab.

Der Blick geht nach Spanien, dem europäischen Land mit den weltweit zweithöchsten Fallzahlen. Hier wurde die Ausgangssperre gerade bis Ende April verlängert.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Strikte Ausgangssperre scheint Erfolg zu haben

Seit Mitte März gilt in Spanien eine strikte Ausgangssperre. Das trägt offenbar kontinuierlich Früchte. Das Land befinde sich in einer Phase, in der sich die Übertragungsgeschwindigkeit des Virus deutlich verlangsame, sagte am Samstag der Chef der Behörde für Gesundheitliche Notfälle (CCAES), Fernando Simón. Für die nächsten Tage erwarte man "einen noch stärkeren Rückgang der Zahlen".

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus finden Sie hier:

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.