Sie sind hier:
Grafiken

Tag der Organspende - Kein Rückgang durch Corona bei Organspenden

Datum:

In vielen Ländern hatte Corona einen deutlichen Einfluss auf die Transplantationen. In Deutschland hingegen bleibt die Zahl der Spender relativ stabil.

Wegen überlasteter Intensivstationen wurden zuletzt in vielen Ländern deutlich weniger Organe gespendet. In Deutschland blieben die Zahlen dagegen stabil.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Bereitschaft zur Organspende bleibt in Deutschland in der Corona-Krise ungebrochen. 2020 gab es 19 Organspender weniger als im Jahr davor. Das sind zwar zwei Prozent Unterschied zu 2019, ist aber weniger rückläufig als in den Jahren zuvor. Auch die exponentielle Zunahme der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen Ende Oktober 2020 hatte laut DSO (Deutsche Stiftung Organtransplantation) keinen Einfluss auf die Anzahl der postmortalen Organspender. An allen Transplantationszentren konnte die Arbeit während der Pandemie fortgesetzt werden.

Insgesamt gab es in Deutschland 2020 laut DSO 2.941 postmortal gespendete Organe, 913 postmortale Spender und 3,2 Organe pro Spender. Dem gegenüber standen 9.463 benötigte Organe auf der Warteliste

Die Zahl der Spender in Deutschland blieb also relativ stabil, allerdings sank im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Transplantationen: 3.518 Transplantationen wurden 2020 in Deutschland durchgeführt, das sind 249 weniger als 2019.

Die Vermittlung der Spenderorgane in Deutschland, Belgien, Kroatien, den Niederlanden, Luxemburg, Österreich, Ungarn und Slowenien erfolgt über die Stiftung Eurotransplant, einem Länderzusammenschluss mit einem gemeinsamen Spender-Meldesystem und einer zentralen Warteliste. Grund für die gesunkene Zahl der Transplantationen ist, dass es in einigen der Eurotransplant-Mitgliedstaaten - wie auch im restlichen Europa - durch die Pandemie zeitweise zu großen Einbrüchen kam. Zum Teil sanken dort die Zahlen der Organspender um über 20 Prozent. Insgesamt standen so der Stiftung weniger Organe zum Vermitteln zur Verfügung.

Grundsätzlich ist die Bereitschaft zur Organspende in Deutschland allerdings eher verhalten. Im Ländervergleich, besonders im Vergleich zu den europäischen Nachbarn, tut sich die Bevölkerung mit durchschnittlich 11,2 Spendern je eine Million Einwohner (2019) schwer. Im Vergleich dazu liegt Spanien mit 49 Spendern je eine Million Einwohner auf dem europäischen Spitzenplatz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.