Sie sind hier:

Jubiläum ohne Festakt - Queen wird 95 - ein stiller Geburtstag

Datum:

Die britische Queen wird 95 - nach dem Tod von Prinz Philip ohne Festakt. Sie hat die letzte Phase ihrer Herrschaft angetreten. Und die Frage nach der Zukunft steht im Raum.

Die britische Queen wird 95 Jahre alt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Königin Elizabeth II. wird heute 95 Jahre alt, später im Jahr beginnen die Vorbereitungen auf ihr 70-jähriges Thronjubiläum: Normalerweise wäre es für die britischen Royals und die Bevölkerung ein Jahr in Feierstimmung. Aber nach dem Tod von Prinz Philip erinnern diese Ereignisse die Briten einmal mehr daran, dass die Herrschaft der Queen - dem einzigen gekrönten Oberhaupt, das die meisten von ihnen jemals gekannt haben - endlich ist.

Das hat Spekulationen darüber ausgelöst, wie lange die Queen noch auf dem Thron bleiben und wie die Zukunft der Monarchie aussehen wird. Manche stellen sie sogar ganz die Frage.

Prinz Charles mit immer mehr Aufgaben

"Die Queen tritt nun klar in die Abenddämmerung ihrer Herrschaft ein", sagt Anna Whitelock, Direktorin des Zentrums für das Studium moderner Monarchie an der Universität von London. Die meisten Beobachter halten es für unwahrscheinlich, dass sie abdankt. Aber sie überträgt schon seit längerer Zeit immer mehr Aufgaben ihrem ältesten Sohn, Prinz Charles.

So nahm Charles etwa 2013 an ihrer Stelle an einem Commonwealth-Gipfel in Sri Lanka teil. 2017 vertrat er seine Mutter bei der jährlichen Kranzniederlegung im Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges. Inzwischen ist der 72-Jährige auch offiziell zum designierten Nachfolger als Oberhaupt des Commonwealth erklärt worden.

Der Historiker Ed Owens sagt:

Symbolisch ist der Übergang zur Nachfolge schon im Gange.
Es Owens, Historiker

Owens erwartet, dass Charles in den nächsten Jahren viel mehr in der Öffentlichkeit auftreten wird, "sodass wir als ein Volk damit anfangen, ihn in seiner künftigen Rolle als König zu sehen".

Expertin: Philips Tod läutet neue Phase der Monarchie ein

Aber noch regiert weiter die Queen, sie muss es nun ohne Philip tun - den Mann, den sie als ihre "Stärke und Stütze" bezeichnet hat. Das Ausmaß ihres Verlustes wurde bei der Trauerfeier am vergangenen Samstag in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor deutlich sichtbar, als die Witwe in Schwarz ohne Begleitung einsam auf ihrer Kirchenbank saß.

Königin Elizabeth II., während der Beerdigung von Prinz Philip, aufgenommen am 20.04.2020 in London (Großbritannien)
Elizabeth II. bei der Trauerfeier für ihren Ehemann Prinz Philip.
Quelle: Reuters

Verfassungsmäßig habe Prinz Philips Tod nichts geändert, sagt Whitelock. Aber er habe "den Übergang in die Zukunft und den Beginn des Endes dieser Phase der Monarchie" eingeläutet. Und damit dürfte auch generell die Debatte über die langfristige Zukunft der Monarchie angeheizt werden, die von vielen als Symbol nationaler Einheit, von anderen als überflüssiges Überbleibsel der feudalen Geschichte Großbritanniens angesehen wird.

"Queen wird weiter ihre Pflichten erfüllen"

Und erfreut sich die Queen enormen Respekts, so gilt das nicht zwangsläufig für Charles und andere Mitglieder der Königsfamilie, wie Graham Smith betont, Leiter der Gruppe Republic, die dafür eintritt, die Monarchie durch ein gewähltes Staatsoberhaupt zu ersetzen.  

Die Herrschaft der Queen begann mit dem Tod ihres Vaters, König George VI., am 6. Februar 1952. Die Krönung fand am 2. Juni 1953 statt. Bereits sechs Jahre zuvor hatte Noch-Prinzessin Elizabeth bei einem Südafrika-Besuch klargemacht, dass sie ihr ganzes Leben dem Dienst an der Öffentlichkeit widmen werde.

Sie wird 95 und führt die Monarchie bis heute durch jede Krise: Queen Elizabeth II. (Doku)

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Und dieses Versprechen werde die Queen weiter einhalten, sagt Robert Hardman, Autor des Buches "Queen of the World". Hardman glaubt nicht, dass sie dem Beispiel von Queen Victoria folgen wird - diese hatte sich nach dem Tod ihres Mannes, Prinz Albert, aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen. "Sie wird weiter ihre Pflichten erfüllen", denn sie habe einen Krönungseid geleistet.

Aber wird es ohne Prinz Philip auch einsamer für sie, so ist sie doch nicht allein. Zwar hat sich ihr Enkel Prinz Harry von seinen royalen Pflichten zurückgezogen, aber der Rest der Königsfamilie dürfte sich um sie scharen und zusätzliche Aufgaben übernehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.