Sie sind hier:

Tausende feiern trotz Pandemie - Hamburger Stadtpark wird zur Partymeile

Datum:

Immer wieder werden Stadtparks in warmen Sommernächten zum Lebensmittelpunkt - trotz Corona. Erneut musste in Hamburg die Polizei einschreiten, um eine Eskalation zu verhindern.

Kleinere und größere Menschengruppen auf der Stadtpark-Wiese vor dem Lichtmast der Polizei am 19.06.2021 in Hamburg
Polizei räumt Party im Hamburger Stadtpark
Quelle: dpa

Bis zu 7.000 Menschen haben sich in der Nacht zum Sonntag im Hamburger Stadtpark aufgehalten und gefeiert. Nach Polizeiangaben vom Sonntagmorgen war die Lage aber nicht so angespannt wie in der Nacht zuvor, als Beamte den Stadtpark räumten.

Ab dem frühen Samstagabend hätten sich die Menschen im Park versammelt, im Laufe des Abends sei die Stimmung aggressiver geworden.

Pyrotechnik und Flaschenwürfe

Demnach wurde Pyrotechnik gezündet und es flogen vereinzelt Flaschen. Die meisten folgten der Aufforderung, den Stadtpark zu verlassen, wie ein Polizeisprecher sagte. Gegen 1 Uhr hätten sich nur noch wenige Menschen dort aufgehalten.

In vielen Stadtparks haben sich in den letzten Monaten immer wieder Menschenmassen zusammengefunden und gefeiert - trotz Corona.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

250 Menschen auf Mühlenkampbrücke

Auf der Winterhuder Mühlenkampbrücke hatten sich nach Angaben der Polizei zudem etwa 250 Menschen auf der Fahrbahn versammelt. Nachdem Lautsprecherdurchsagen ignoriert wurden, sei die Brücke gegen 0:55 Uhr geräumt worden. Auch hier seien Böller geworfen worden. 

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.