Sie sind hier:

Millionenschaden - Hannover: Depot mit Elektro-Bussen brennt

Datum:

In Hannover ist die Halle eines Bus-Depots in Flammen aufgegangen. Neun Busse brannten aus, verletzt wurde niemand. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar.

Die Feuerwehr löscht einen Brand in einem Bus-Depot.
Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.
Quelle: Francois Klein/dpa

Millionenschaden und Großeinsatz der Feuerwehr in Hannover: In einem Bus-Depot der Verkehrsbetriebe Üstra ist am Samstagmittag ein Feuer ausgebrochen. In der Halle waren auch Elektro-Busse abgestellt.

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot und mehreren Drehleitern an. Es sei die vierte von fünf Alarmstufen ausgelöst worden, sagte Feuerwehrsprecher Hartmut Meyer. Ersten Angaben zufolge wurde niemand verletzt. Am Nachmittag war das Feuer unter Kontrolle. Die Ursache für den Brand ist noch ungeklärt.

Neun Busse ausgebrannt

Nach Angaben von Üstra-Sprecher Udo Iwannek kam es durch den Brand zu einem Millionenschaden. Insgesamt seien neun Busse ausgebrannt, darunter fünf Elektrobusse, zwei Hybridbusse, ein Dieselbus und ein Reisebus. Auch die Ladeinfrastruktur sei beschädigt worden.

Glücklicherweise habe eine Brandschutzwand den Flammen Stand gehalten, sagte Iwannek. Sie habe rund 25 weitere in der Halle geparkte Busse gerettet.

Der Brand der E-Busse stellte die Feuerwehr vor eine große Herausforderung bei den Löscharbeiten. Von den Batterien der Busse gehe eine hohe Wärmestrahlung aus, sagte Feuerwehrsprecher Meyer.

Für die Rettungskräfte war es demnach schwierig, nah an den Brandort zu kommen. Auch die einsturzgefährdete Halle stellte ein Risiko dar. Unerwartete Hilfe kam allerdings vom Himmel - in Form eines heftigen Platzregens.

Zeitweise dunkle Rauchwolke über Üstra-Gelände

Wenn die Batterien von E-Autos in Brand geraten, kann es zu Knallen und großer Rußentwicklung kommen. Über dem Üstra-Gelände im Stadtteil Mittelfeld stand zeitweise eine dunkle Rauchwolke. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Informationen über Schadstoffe in der Luft gab es zunächst aber nicht.

Durch den Brand der Busse soll es laut Üstra zu Wochenbeginn nicht zu Einschränkungen im Nahverkehr kommen. Es würden Reserve-Busse eingesetzt, hieß es.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.