Sie sind hier:

Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis - Auszeichnung für ZDF-Journalistin Eigendorf

Datum:

Herausragende Leistungen in Brennpunkten: Die ZDF-Journalistin Katrin Eigendorf und der Dokumentarfilmer Carl Gierstorfer werden mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis geehrt.

Schaltgespräch mit Kathrin Eigendorf, 24.08.2021
Sei 2018 ist ZDF-Journalistin Katrin Eigendorf als Reporterin unter anderem in Afghanistan, in der Ukraine, in Russland, im Libanon, Irak und der Türkei im Einsatz.
Quelle: zdf

Mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus wird in diesem Jahr unter anderem die ZDF-Journalistin Katrin Eigendorf geehrt. Die Jury zeichnet die ZDF-Journalistin für ihre "kenntnisreichen, ruhigen Analysen live am Ort des Geschehens" und ihre "zuverlässigen Einordnungen" der dramatischen Ereignisse aus, wie der Trägerverein des Hanns-Joachim-Friedrich-Preises am Mittwoch in Hamburg mitteilte.

"Mut", "Können" und "authentische Empathie"

Katrin Eigendorf sei "eine tragende Säule öffentlich-rechtlicher Krisenberichterstattung", hieß es zur Begründung. In diesen Monaten beweise sie "an der Front des Desasters in Afghanistan erneut ihren Mut, ihr Können und ihre authentische Empathie für die Opfer eines historischen Versagens".

Katrin Eigendorf ist eine Kollegin, die an vielen Plätzen der Welt Mut bewiesen hat - von der Ukraine bis Afghanistan, wo sie gerade wieder unterwegs ist. Sie zeigt, dass sich eine empathische, den Menschen und ihrem Leid zugewandte Berichterstattung mit fundierten, unabhängigen Analysen verbinden lässt. Über die Auszeichnung freue ich mich sehr.
ZDF-Chefredakteur Peter Frey

Die 59 Jahre alte Journalistin ist seit 2018 Internationale Reporterin des ZDF mit Schwerpunkten ihrer Berichterstattung in Afghanistan, in der Ukraine, in Russland, Libanon, Irak und der Türkei.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige Wochen zuvor hatte Katrin Eigendorf in der "auslandsjournal"-Doku "Die Rückkehr der Taliban - Wohin steuert Afghanistan?" auf einer Reise durch das Land über die Lage kurz vor dem offiziellen Abschluss des internationalen Truppenabzugs aus Afghanistan berichtet: Die Taliban kontrollierten da bereits wieder mehr als die Hälfte der Bezirke des Landes.

Sehen Sie hier die Doku "Die Rückkehr der Taliban" von ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf:

Die internationalen Truppen verlassen Afghanistan – zum 20. Jahrestag der Terroranschläge auf die USA. Was hinterlässt der Westen am Hindukusch?

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Preis für Dokumentarfilmer Gierstorfer

Ebenfalls mit dem Preis geehrt wurde der Dokumentarfilmregisseur Carl Gierstorfer. Er drehte zwischen Weihnachten 2020 und März 2021 auf der Corona-Intensivstation 43 der Berliner Charité. Im Auftrag des RBB entstanden parallel eine Dokumentation für "Die Story im Ersten" und eine vierteilige Miniserie für die ARD Mediathek. "Beide Formate ragen heraus aus der fast flächendeckenden Corona-Berichterstattung", befand die Jury.

Der konsequent zurückhaltende, beobachtende, "dranbleibende" Stil des Dokumentarfilmers entfalte seine volle, überzeugende Wirkung. Für Zuschauer entstehe "ein bis an die Grenzen des Auszuhaltenden authentisches Bild der Pandemie und ihrer Folgen". Gierstorfer, Jahrgang 1975, ist seit 2006 freier Journalist und Dokumentarfilmer in Berlin.

Sonderpreis für das "ZDF Magazin Royale"

Ein Sonderpreis geht an das "ZDF Magazin Royale" mit Jan Böhmermann. Das Team liefere "jede Woche eine fundiert recherchierte Sendung, die ein überraschendes Schwerpunktthema von vielen Seiten spiegelt und durch seine vielseitige Präsentation ein wichtiges Anliegen besonders jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauern näher bringt", lobte die Preisjury.

Die Redaktion schaffe es, genaue Recherche mit ungewöhnlichen, oft satirischen Darstellungsformen zu verbinden und habe so "ein in der deutschen Medienszene einzigartiges Format geschaffen".

Seit November 2020 greift das "ZDF Magazin Royale" mit Jan Böhmermann am Freitagabend im ZDF abseits des tagesaktuellen Polit-Geschehens gesellschaftlich relevante Themen überraschend und witzig auf und stößt Debatten an. 

Sehen Sie hier die vergangene "ZDF Magazin Royale"-Sendung vom 10. September:

Künstliche Intelligenz ist längst Teil unseres Alltags und Fluch und Segen zugleich.

Beitragslänge:
31 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.