Sie sind hier:

Bahnchaos und Hochwasser - Herbststurm: Lage entspannt sich

Datum:

Schäden, Unfälle, Verletzte - Deutschland hat den ersten starken Herbststurm des Jahres erlebt. In den meisten Regionen entspannt sich die Lage - das gilt auch für den Bahnverkehr.

Sturmtief Ignatz
In ganz Deutschland kam es zu Unfällen wie hier auf der Rheinbrücke in Rheinland-Pfalz - mehrere Menschen wurden verletzt.
Quelle: dpa

Der erste Herbststurm des Jahres hat in weiten Teilen Deutschlands kräftig gewütet - und so ganz ging "Hendrik II" auch am Donnerstag noch nicht die Puste aus. Zunächst entspannte sich die Lage am Freitag dann aber zunehmend. Dennoch waren die nach Skandinavien abziehenden Windböen in den Küstengebieten noch zu spüren.

Dementsprechend sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) für den Norden und die Mitte Deutschlands erneut Böen oder Sturmböen voraus, dazu einzelne Gewitter im Laufe des Tages.

Sturm in ganz Deutschland

Am Donnerstag hatte der Sturm vielerorts Unfälle und Verletzungen verursacht. Starker Wind und orkanartige Böen ließen Bäume umstürzen, sie kippten auf Schienen und Straßen, wo es zu Verkehrsbehinderungen kam. Polizei und Feuerwehren rückten zu Hunderten Einsätzen aus. In mehreren Bundesländern wurden Menschen verletzt - etwa als Bäume oder Äste auf Autos stürzten.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Bei Templin in Brandenburg wurde auf einer Bahnstrecke ein Lokführer von einem herabstürzenden Ast erschlagen.Telefon- und Stromleitungen wurden beschädigt, in mehreren Regionen Deutschlands fiel der Strom aus. In vielen Städten wie Rostock, Leipzig und Osnabrück wurden Zoos und andere Einrichtungen geschlossen, teils wegen der alten und hohen Baumbestände.

Der erste heftige Herbststurm des Jahres ist über Deutschland hinweggefegt. Dabei verursachte er heftige Schäden und Probleme im Bahnverkehr und auf den Straßen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Knapp unter der Sturmflutgrenze

Auch an der nordfriesischen Küste hat der erste Herbststurm seine Spuren hinterlassen. So wurden am Freitag deutlich erhöhte Wasserstände gemessen. Die höchsten Werte wurden am Eidersperrwerk und in Husum erreicht, wie eine Sprecherin des Bundesamtes für Schifffahrt und Hydrographie (BSH) mitteilte.

Die Sturmflutmarke von 1,5 Metern über dem mittleren Hochwasser wurde aber nicht überschritten. Auch in Hamburg lag der Höchststand laut BSH mit 1,44 Metern am Freitagmorgen knapp unter der Sturmflutgrenze.

Das erste Sturmtief des Herbsts zieht mit heftigen Böen und teilweise Starkregen über Deutschland hinweg. ZDF-Korrespondent Oliver Deuker berichtet aus dem Harz von der aktuellen Wetterlage.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Dennoch warnte der DWD für Freitag an den Küsten vor schweren Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten zwischen 80 und 95 Kilometern pro Stunde. Am Nachmittag sollte der Wind dann abflauen, es seien jedoch bis zum Abend einzelne Gewitter möglich - an der Nordsee zum Teil mit orkanartigen Böen mit bis zu 110 Stundenkilometern.

Ungewöhnlicher Sturm über der Mitte Deutschlands

Auch auf dem Brocken im Harz wurden noch orkanartige Böen von bis zu 120 Kilometern pro Stunde erwartet. Zum Abend hin sollte sich die Wetterlage den Prognosen zufolge weiterhin beruhigen und die Lage normalisieren - das gelte auch für den Bahnverkehr.

Aufgrund des Sturms ist der Verkehr auf dem Brockenbahnhof eingestellt worden.
Aufgrund des Sturms ist der Verkehr auf dem Brockenbahnhof eingestellt worden.
Quelle: dpa

Alles in allem fegte der erste Herbststurm wie von den DWD- Meteorologen vorhergesagt - mit einer Besonderheit, so Markus Übel vom DWD:

Ungewöhnlich an diesem Sturmtief ist, dass die stärksten Böen über der Mitte Deutschlands aufgetreten sind - ein Streifen vom Saarland bis Rheinland Pfalz über Hessen und Franken bis nach Thüringen und Sachsen. Da sind bis bis ins Flachland orkanartige Böen aufgetreten.
Markus Übel, Deutscher Wetterdienst

Ruhiges Herbstwetter am Wochenende

Am Wochenende beruhige sich die Lage weiter, wie der Wetterdienst am Freitag weiter mitteilte. Das Hoch "Quedlinburga" sorgt sogar für Sonnenschein - vor allem am Sonntag. Die Temperaturen bewegen sich dann zwischen 11 und 15 Grad. Nachts kühlt es ordentlich ab - in der Nacht auf Sonntag und Montag sinkt die Temperatur sogar leicht in den Frostbereich.

ZDF Wetter

Nachrichten - Das Wetter 

Sonne, Regen oder Schnee? Die ZDF-Meteorologen wissen wie das Wetter wird - und sagen es gerne weiter. Die Vorhersage für Ihren Wohnort, deutschland- und eur...

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.