ZDFheute

Kreuz auf Berliner Stadtschloss gesetzt

Sie sind hier:

Umstrittenes Symbol - Kreuz auf Berliner Stadtschloss gesetzt

Datum:

Das wieder aufgebaute Stadtschloss in Berlin, das sogenannte Humboldt Forum, trägt nun ein Kreuz. Das christliche Symbol hat eine hitzige Debatte ausgelöst.

Mit dem Kuppelkreuz soll die Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses weitgehend abgeschlossen werden.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Auf die Kuppel des weitgehend fertiggestellten rekonstruierten Stadtschlosses in Berlin mit dem Namen Humboldt Forum ist das umstrittene Kreuz aufgesetzt worden. Vorausgesetzt, der Wind ist nicht zu stark. Die Laterne mitsamt Kreuz werden das Kultur- und Ausstellungszentrum um 12 auf 68 Meter erhöhen.

Kritiker: Chance für Dialog vertan

Mit dem Kreuz hat das Humboldt Forum aus Sicht von Mahret Kupka, Kuratorin am Frankfurter Museum Angewandte Kunst, eine Chance vertan. Das Kreuz stehe zwar mit dem Stadtschloss als Ursprungsgebäude in Verbindung, sagte sie der deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Eine Rekonstruktion wäre auch die Möglichkeit gewesen, das zeitgemäßer, offener und dialogbereit zu gestalten.
Mahret Kupka

Das ursprünglich nicht eingeplante Kreuz-Symbol wird heftig diskutiert. Kritiker sehen darin eine Belastung für völker- und religionsübergreifende Themen wie etwa die Restitutionsdebatte um Objekte mit kolonialem Hintergrund.

Das Christentum ist ein Kanal gewesen, über den auch der Kolonialismus mitfunktionierte und bestärkt wurde. Es geschah quasi im Namen des Christentums, dass Dinge geraubt oder zerstört wurden.
Mahret Kupka

[Mehr zur deutschen Kolonialgeschichte sehen Sie hier.]

Die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss hat Stimmen aus Politik, Wissenschaft und Kultur zur Montage von Laterne und Kreuz auf der Kuppel gesammelt.

Für Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) konterkariert die Alleinstellung des Kreuzes "nahezu alles, was wir mit dem Humboldt Forum wollen: Zeigen, wie mehrdeutig, vielfältig, verschlungener, breiter und tiefer unsere Wurzeln tatsächlich sind".

Das Kreuz als historisches Erbe

Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, dagegen findet:

Das Kreuz auf der Kuppel gehört als kulturelles und historisches Erbe dazu, und ich empfinde dabei kein Gefühl des Störens, zumal man diesen Kontext nicht verschleiern oder zwanghaft abschaffen soll.
Aiman Mazyek

Die Berliner Mitbegründerin einer liberalen Moscheegemeinde, Seyran Ates, unterstrich, ein "Verzicht auf das Kreuz, im Interesse einer religiös-multikulturellen Gesellschaft, wäre geradezu eine Verleugnung der Geschichte des Ortes und des Gebäudes". Ein Bewusstsein für die eigene Geschichte mit all ihren Widersprüchen verdiene stets den Vorrang vor falscher Rücksichtnahme.

Für das Humboldt Forum ist die zunächst für September geplante erste Teileröffnung coronabedingt verschoben worden. Bis Herbst 2021 soll das Forum komplett zugänglich sein. Gezeigt werden sollen Exponate aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien sowie Objekte zur Geschichte Berlins.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.