Sie sind hier:

Islamkolleg in Osnabrück - Imam-Ausbildung ab 2021 in deutscher Sprache

Datum:

Ab April sollen in Osnabrück Imame ausgebildet werden - ausschließlich in deutscher Sprache und mit Vermittlung westlicher Werte.

Osnabrück: Der Imam Mustafa Cito ist bei einem Gebet in der Igmg Merkez Moschee zu sehen.
Das Islamkolleg soll unabhängig von ausländischen Einflüssen sein.
Quelle: dpa

Im kommenden April soll in Osnabrück die erste unabhängige und in deutscher Sprache abgehaltene Imamausbildung in Deutschland starten: Am sogenannten Islamkolleg können sich islamische Theologen, die Imam, Seelsorger oder Gemeindepädagoge werden wollen, bewerben. Das teilte der Vorsitzende des Kollegs, Esnaf Begic, in Berlin mit.

Die Deutsche Islamkonferenz hat sich zum Ziel gesetzt, dass mehr in Deutschland ausgebildete Imame zum Einsatz kommen. Mit dem Kolleg kooperieren nach Angaben von Begic vor allem kleine Gemeinden und Einzelpersonen, doch unter anderem auch der Zentralrat der Muslime in Deutschland, die Islamische Gemeinschaft der Bosniaken und der Zentralrat der Marokkaner. Mehrere große Dachverbände, wie die türkische Ditib, haben sich dagegen nicht angeschlossen.

Erster Kolleg-Jahrgang mit rund 30 Teilnehmern

Islamische Theologen werden an Universitäten in Deutschland zwar bereits ausgebildet. Was bislang aber fehlt, ist die praktische Ausbildung in Gemeinden ähnlich der Pfarrer-, Priester- oder Rabbinerausbildung.

Der erste Jahrgang des Imamseminars soll nach Angaben des Professors für islamische Theologie an der Universität Osnabrück, Bülent Ucar, mit rund 30 Teilnehmern starten.

Abschluss in islamischer Theologie erforderlich

Die Ausbildung zu Imamen, Seelsorgern oder Gemeindepädagogen steht Männern und Frauen offen. Voraussetzung ist Ucar zufolge ein Bachelor-Abschluss in islamischer Theologie, vorzugsweise bereits in Deutschland erworben.

Wer im Ausland studiert hat, kann sich bewerben, wenn die Deutschkenntnisse ausreichen. Zudem sollen bis zu 20 Prozent der Seminarplätze an Theologen vergeben werden, die bereits als Imam in Deutschland tätig sind.

Etwa drei Millionen sogenannte Deutschtürken leben in Deutschland. Darunter auch Kritiker des türkischen Präsidenten Erdogan. Viele von ihnen fühlen sich bedroht.

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Unabhängig von ausländischen Einflüssen

Ucar sagte, die Unabhängigkeit von ausländischen staatlichen Einflüssen zu sichern und zugleich für Zusammenarbeit offen zu sein, werde ein "Spagat". Er unterstrich aber, dass er eine Ausbildung in Deutschland für unverzichtbar hält, weil sie die hiesige Lebensrealität berücksichtigen und vermitteln könne. Das gelte etwa für den Umgang mit Frauen und für die Sensibilität gegenüber dem Judentum.

Gefördert wird die zweijährige Ausbildung am Islamkolleg Deutschland vom Bundesinnenministerium und dem niedersächsischen Wissenschaftsministerium. Die Höhe der Förderung stehe noch nicht fest.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.