Sie sind hier:

Heftige Regenfälle : Mehrere Tote nach Überschwemmungen im Irak

Datum:

Im irakischen Kurdengebiet sind durch überraschende Überschwemmungen mindestens zwölf Menschen gestorben. Seit Jahren leidet das Land immer wieder unter Extremwetter-Ereignissen.

Bei Regenfällen und Sturzfluten sind im Irak mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und viele werden noch vermisst. In Erbil wurden Häuser und Autos zerstört.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bei Überschwemmungen infolge heftiger Regenfälle sind am Freitag im Norden des Irak zwölf Menschen ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern in der Gegend der Stadt Erbil seien auch Frauen und Kinder, teilte der Gouverneur der autonomen Kurdenregion, Omid Choschnaw, mit.

Auch ein Türke und zwei philippinische Staatsangehörige zählten demnach zu den Toten.

Im Schlaf überrascht

Die Sturzfluten hatten laut Choschnaw gegen 4 Uhr begonnen und viele Menschen im Schlaf überrascht. Nach einer schweren Dürre in letzter Zeit war die Bevölkerung nicht auf Hochwasser eingestellt gewesen.

Zunächst war von acht Todesopfern die Rede, später von elf. Eines der Opfer kam durch einen Blitzschlag ums Leben, sagte der Sprecher der Zivilschutzbehörde, Sarkawt Karatsch. Die anderen sieben Opfer seien in ihren Häusern ertrunken. Später wurden die Leichen von drei Vermissten entdeckt.

Schnelles Handeln gegen den Klimawandel - das fordern Wissenschaftler auf dem Extremwetter-Kongress in Hamburg. Ansonsten drohten nicht umkehrbare Folgen und mehr Wetterextreme.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Das Hochwasser richtete nach Angaben von Gouverneur Choschnaw "bedeutende" Schäden an, insbesondere in einem Arbeiterviertel im Osten von Erbil. Vier Mitarbeiter des Zivilschutzes, die den Flutopfern zu Hilfe kommen wollten, erlitten Verletzungen, als ihr Fahrzeug von den Wassermassen fortgespült wurde.

Schlammiges Wasser floss durch die Straßen von Erbil, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Die Wassermassen rissen einige Busse, Lastwagen und Tankwagen mit sich, einige Fahrzeuge lagen umgestürzt auf der Seite. Viele Menschen im Hochwassergebiet mussten ihre Häuser verlassen, wie der Zivilschutz mitteilte.

Weitere Regenfälle werden erwartet

Gouverneur Choschnaw rief die Menschen in Häusern, die nicht überschwemmt wurden, auf, nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben. Da noch mehr Regenfälle erwartet würden, bestehe die Gefahr weiterer Überschwemmungen.

Wo stehen wir und das Klima? Was haben die Verhandlungen auf dem Klimagipfel bisher gebracht und werden endlich alle Länder und Staaten an einem Strang ziehen?

Beitragslänge:
106 min
Datum:

Der Irak hatte in den vergangenen Jahren unter einigen Extremwetter-Ereignissen zu leiden. Neben Hitzewellen und Dürren gab es auch heftige Überschwemmungen. Sie wurden durch die vorangegangenen Dürren verstärkt, weil die ausgetrockneten Böden kaum Wasser aufnehmen konnten.

Wegen der Dürren gaben viele Bauern ihre Höfe auf und zogen in die Städte. Dies verschlechtert die Versorgungslage in dem Krisenland weiter. Die Weltbank warnte im November, wegen des Klimawandels sei ein weiterer Rückgang der Wasserressourcen des Irak um 20 Prozent bis zum Jahr 2050 zu befürchten.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.