Sie sind hier:

Feldversuch in Island - Vier-Tage-Woche ein "überwältigender Erfolg"

Datum:

Kann eine Vier-Tage-Arbeitswoche funktionieren? Ergebnisse einer Studie aus Island sind ermutigend - sie sehen positive Effekte für Arbeitnehmer und Unternehmen gleichermaßen.

Island: Geophysikerin Sissa Kristjansdottir dokumentiert am ISOR seismische Aktivitäten. Archivbild
Weniger Arbeit, mehr Freizeit: Island als Vorreiter für kürzere Wochenarbeitszeiten. (Symbolbild)
Quelle: Reuters

In zwei großangelegten Experimenten hat Island von 2015 bis 2019 die Vier-Tage-Woche getestet. Für 2.500 Arbeitskräfte, mehr als ein Prozent der berufstätigen Bevölkerung, wurde die Wochenarbeitszeit von 40 auf 35 oder 36 Stunden verkürzt - bei gleichbleibender Bezahlung. 

Die isländische Non-Profit-Organisation Alda (Association for Democracy and Sustainability) hat die Ergebnisse nun gemeinsam mit dem britischen Thinkthank Autonomy ausgewertet.

Verkürzte Arbeitszeit führt zu verbesserter Work-Life-Balance

Das Wohlbefinden der Mitarbeiter habe sich dramatisch verbessert. Auch die Arbeitszeit wurde langfristig betrachtet reduziert. Durch optimierte Arbeitsabläufe und effizienter genutzte Arbeitszeiten entstanden neue Strategien, die Arbeit zu bewältigen, insbesondere in stärkerer Kooperation mit Kollegen.

Diese Studie zeigt, dass der weltweit größte Versuch einer kürzeren Wochenarbeitszeit im öffentlichen Sektor in jeder Hinsicht ein überwältigender Erfolg war.
Will Stronge, Forschungsdirektor bei Autonomy

Produktivität und Leistungserbringung seien überwiegend gleichgeblieben oder hätten sich verbessert. Auch das Privatleben sei positiv von der verringerten Arbeitszeit beeinflusst worden. Den Studienteilnehmern blieb mehr Zeit für private Verpflichtungen, für sich selbst und ihre Familien.

Von heute auf morgen alles anders, alles digital. Wie reagiert die Industrie auf einen externen Schock wie Corona? Wie richtet sie sich aus und was ist ihre Vision für die Zukunft?

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Island setzt die Vier-Tage-Woche um

Nach Abschluss der Versuchsreihe verhandelten isländische Gewerkschaften und Verbände dauerhafte Arbeitszeitverkürzungen. Insgesamt haben nun etwa 86 Prozent der gesamten isländischen arbeitenden Bevölkerung das Recht auf verkürzte Arbeitszeiten.

Der jahrelange Testlauf wurde von den städtischen Behörden der Hauptstadt Reykjavík, der isländischen Regierung und dem Gewerkschaftsbund BSRB durchgeführt. Die Forscher von Alda und Autonomy sprechen von einer "wichtigen Blaupause, wie zukünftige Versuche in anderen Ländern weltweit organisiert werden könnten."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.