Sie sind hier:

Letzter Auftritt als 007 - Wie Daniel Craig James Bond veränderte

Datum:

Daniel Craig spielt zum letzten Mal James Bond. Wie er die Rolle weiterentwickelt hat, wieso er aufhört und wie sich das 007-Frauenbild entwickelt hat.

Mit eineinhalb Jahren Verspätung aufgrund der Pandemie hat "Keine Zeit zu sterben" Weltpremiere gefeiert. Es ist der letzte James Bond-Film mit Daniel Craig in der Hauptrolle.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Noch nie wurde James Bond so sehnsüchtig erwartet. Doch gegen das Coronavirus kam selbst er nicht an. Fünf Mal wurde der Kino-Start verschoben. "Keine Zeit zu sterben" ist der typische Bond-Titel, doch zumindest Daniel Craig’s Bond stirbt. Nach fünf Filmen ist es für ihn das große Finale als 007.

Mit 53 Jahren fühle er sich endgültig zu alt für die Rolle des Geheimagenten. Ein Action-Held wie dieser verlangt extremen körperlichen Einsatz. Im ZDF-Interview gibt Daniel Craig zu: "Ich sehe nicht mehr aus wie vor 15 Jahren, das steht fest. Bond ist gealtert und ich auch."

So sehr wie ich mich im letzten Film Spectre verletzt habe, wollte ich keinen weiteren Film machen, weil ich dachte, es körperlich nicht mehr zu schaffen. Aber einen habe ich dann doch noch gedreht.
Daniel Craig

Spektakuläre Stunts auch bei "Keine Zeit zu sterben"

Auch in "Keine Zeit zu Sterben" geht der Schauspieler Daniel Craig an körperliche Grenzen. Mit ihm wandelte sich James Bonds Physis in die eines muskelbepackten Action-Helden. Während seine Vorgänger auch durchaus gut gebaute Männer waren, schindete Craig sich mit Krafttraining. Für ihn gehört das zur Rolle. Er macht ihn zum Archetypus eines klassischen Helden.

Bevor der so oft verschobene neue Bond jetzt ins Kino kommt, geht es in einem "Filmgorillas Spezial" um einige der spektakulärsten Bond-Action-Szenen.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Spektakuläre Stunts Action- und Gewaltszenen werden immer länger. Bond-Filme entstehen nicht im digitalen Raum sondern werden zu großen Teilen real am Set gedreht. Ein Knochenjob, auf den man sich wie auf einen Wettkampf vorbereiten muss:

Ich wollte, dass Bond auch so aussieht, was er war: Ein Mann, der direkt vom Militär kam, wo er als Marinekommandant gedient hatte, bei den Special Forces. Er sollte auch so aussehen wie einer, der damit sein Lebensunterhalt verdient.
Daniel Craig

Daniel Craigs James Bond ist emotionaler

Mit Daniel Craig ist James Bond emotionaler geworden, kantiger, aber auch melancholischer und weniger ironisch. Während Sean Connery Frauen noch innerhalb weniger Sekunden elegant und oft mit Witz verführte und die seinem Charisma mehr oder weniger willig verfielen, ist Bonds Männlichkeit bei Craig anfangs nicht weniger toxisch.

Auch er benutzt das Verführen als Methode für seine Arbeit, aber er verliebt sich ernsthafter, heftiger und unglücklicher. Auch in "Keine Zeit zu sterben" hat Bond nach enttäuschter Liebe die Lizenz zum Töten zurückgegeben. Doch aus dem erhofften Ruhestand wird es nichts auf Dauer.

Er ist der bekannteste Agent und eine der populärsten Filmikonen: „James Bond“. Weniger bekannt ist, dass viele der Geschichten auf Ereignissen des Zweiten Weltkrieges beruhen.

Beitragslänge:
17 min
Datum:

007 ist zeitweise eine Frau

Die Liebesfähigkeit testet Regisseur Cary Fukunaga in Craigs letztem Bond-Film aus, wie er im ZDF-Interview sagt: "Man denkt an Vesper Lynd und wie sie in der Lage war, seinen harten Schutzpanzer zu durchdringen, den er in der ersten Hälfte seiner Karriere hatte. Ich wollte zeigen wie es ist, wenn eine andere Frau, Madeleine Swann, das Gleiche wieder macht. Das war spannend.“

"James Bond 007 - Casino Royale": Vesper (Eva Green) und James Bond (Daniel Craig) nähern sich zu einem Kuss an.
Vesper Lynd (Eva Green) und James Bond (Daniel Craig) in Casino Royale.
Quelle: ZDF / Jay Maidment

Ein letztes Mal geht James Bond alias Daniel Craig zurück in den Dienst ihrer Majestät und setzt zum finalen Kampf an gegen das Böse, das wieder einmal die Weltherrschaft anstrebt und für die Liebe. Allerdings ist seine Doppel-Null inzwischen vergeben an Nomi, eine Schwarze Geheimagentin, die zumindest zeitweise seine Nummer 007 trägt.

Bond-Girls sind jetzt Bond-Frauen

Die Bond-Welt gerät hier durcheinander aber entspricht irgendwie dem Zeitgeist. Wird Agentin Nomi, gespielt von der Britin Lashana Lynch, zukünftig die Stelle als Top-Spionin besetzen? Sie jedenfalls zeigt, wie sich das Bild von Frauen-Figuren in den Bond-Filmen gewandelt hat. Immer noch sind sie umwerfend schön, aber gleichberechtigt. Die "Bond-Girls" sind jetzt Bond-Frauen.

Ich hoffe, dass es mir im Laufe der Jahre gelungen ist, eine Art Komplexität, eine Vielschichtigkeit von Bond zu zeigen. Das war jedenfalls mein Ziel.
Daniel Craig

Die Fußstapfen, die Daniel Craig hinterlässt, sind groß. Er hat den Mythos James Bond in unsere Zeit übersetzt, hat den Geheimagenten mit Lizenz zum Töten menschlicher gemacht, ihn sichtbar reifen lassen. Mit Daniel Craigs Abschied schließt auch die Erzählung seiner fünf Bond-Filme ab. Auch sie wird weiter fortgesetzt. "Keine Zeit zu Sterben" macht vieles möglich. An Ian Flemings Romanvorlagen aber wird dann nicht mehr so viel erinnern.

Hannah Kristina Friedrich arbeitet in der ZDF-Kulturredaktion.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.