ZDFheute

In Japan fliehen Hunderttausende vor Taifun

Sie sind hier:

Wirbelsturm "Haishen" - In Japan fliehen Hunderttausende vor Taifun

Datum:

Aus Sorge vor Taifun "Haishen" sind in Japan mehr als eine Million Menschen aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen. In diesen Stunden soll er im Südwesten auf Land treffen.

In Japan bereitet man sich auf die Ankunft des zweiten tropischen Wirbelsturms binnen einer Woche vor. Meteorologen warnen vor starken Windböen und meterhohen Sturmfluten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Haishen" ist der zehnte Wirbelsturm der Saison und der zweite Taifun innerhalb einer Woche. Von Okinawa kommend nimmt er nun Kurs in Richtung der Küste Kyushus - die südlichste und drittgrößte Insel Japans.

Taifun "Haishen" zwingt Japaner, Häuser zu verlassen

Zwar schwächte sich der Wirbelsturm nach Angaben der Meteorologischen Behörden inzwischen etwas ab. Dennoch sind rund 1,7 Millionen Menschen dazu aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen - allein 730.000 Menschen in der Stadt Kumamoto.

Dies berichtete der japanische Fernsehsender NHK am Sonntag. Vorsorglich wurden Hunderte Flüge auch für Montag gestrichen. Zahlreiche Zugverbindungen wurden unterbrochen.

Okinawa und Kyushu: Haushalte ohne Strom

In fast 40.000 Haushalten auf Okinawa und Kyushu fiel in Folge des Wirbelsturms der Strom aus.

Die Behörden in Japan riefen die Menschen in der Region auf, trotz der leichten Abschwächung des Taifuns weiterhin äußerste Vorsicht walten zu lassen. Es gab Sorgen, dass Häuser in dem Sturm einstürzen könnten.

Taifun mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Kilometer pro Stunde

Zudem warnten die Behörden vor hohem Wellengang, starken Regenfällen und Orkanböen.

Meteorologen warnen vor Windböen von bis zu 300 Kilometern in der Stunde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.