Sie sind hier:

Studie zur Mediennutzung - Jugendliche lesen wieder mehr

Datum:

Die tägliche Lesedauer von Jugendlichen hat sich deutlich erhöht - um 21 Minuten pro Tag. Das ist das Ergebnis der JIM-Studie für das Jahr 2020.

Archiv: Jugendliche lesen auf der Buchmesse in Leipzig.
Die Lesedauer von Jugendlichen ist im Corona-Jahr 2020 deutlichgestiegen.
Quelle: dpa

Ein konstanter Vielleser-Anteil, weniger Nichtleser und eine Steigerung der täglichen Lesedauer: Das Medienverhalten von Jugendlichen hat sich in der Corona-Krise verändert. Das geht aus der sogenannten JIM-Studie 2020 hervor, wie börsenblatt.net am Dienstag berichtet. Danach lesen 35 Prozent der 12- bis 19-Jährigen täglich oder mehrmals pro Woche gedruckte Bücher - und zwar in ihrer Freizeit.

Auch wenn der Anteil dieser Vielleser fast unverändert ist (2019 lag er bei 34 Prozent), so wurde 2020 deutlich länger gelesen als im Vorjahr: Die tägliche Lesedauer beträgt durchschnittlich 74 Minuten, 21 Minuten mehr als 2019 (53 Minuten). Beim E-Book gibt es einen leichten Anstieg der Nutzungszahlen.

E-Books bleiben wenig relevant

Dennoch "nimmt die elektronische Publikation immer noch keinen relevanten Stellenwert ein, wenn es um das Lesen von Büchern geht", konstatiert die Studie. 9 Prozent der Jugendlichen lesen täglich oder mehrmals pro Woche E-Books (2019: 7 Prozent). Die Gruppe der Jugendlichen, die überhaupt zum E-Book greifen, hat sich auf 38 Prozent erhöht (2019: 25 Prozent).

Deutlich zeigt die Studie geschlechtsspezifische Unterschiede beim Lesen: Während 42 Prozent der Mädchen regelmäßige Leserinnen sind, greifen bei den Jungs lediglich 28 Prozent täglich oder mehrmals in der Woche zum Buch. Auch ist der Anteil an Nichtlesern bei Jungen mit 20 Prozent doppelt so hoch wie bei den Mädchen.

Buchhandlung mit weihnachtlicher Dekoration

Buchtipps zur Adventszeit -
Romane zum Schmökern und Verschenken
 

Die Adventszeit sollte besinnlich sein, aber meistens ist es schwierig runterzufahren. Lesen hilft! Buchtipps für die Adventszeit: Romane als Teil eins einer vierteiligen Serie.

von Nike Harrach und Kristina Verres

Leseaktivität nimmt mit zunehmendem Alter ab

Mit zunehmendem Alter nimmt die Leseaktivität merklich ab. Stellt man die jüngsten Teilnehmer der Befragung und die gerade erwachsen Gewordenen gegenüber, so schrumpft die Gruppe der regelmäßigen Leser von 42 auf 26 Prozent, während sich der Anteil der Nichtleser von 14 auf 21 Prozent erhöht.

Zugleich ist der Anteil derjenigen, die einen Computer oder Laptop besitzen, von 65 auf 72 Prozent gestiegen, beim eigenen Tablet von 25 auf 38 Prozent. Die tägliche Internetnutzungsdauer ist nach Einschätzung der Jugendlichen von 205 Minuten 2019 auf 258 Minuten in diesem Jahr gestiegen. Verwendet wurde diese Onlinezeit für die Bereiche Unterhaltung (ein Drittel), Kommunikation (27 Prozent), Spiele (28 Prozent) und Informationssuche (11 Prozent).

Keine Überraschung bei Nutzung von Video und Chatdiensten

Bei der Nutzung von Sendungen, Serien und Filmen im Internet stehen bei den Zwölf- bis 19-Jährigen Netflix und Youtube an erster Stelle. Für die Kommunikation nutzen 94 Prozent mindestens mehrmals in der Woche WhatsApp. 87 Prozent der Schüler haben eine WhatsApp-Gruppe mit ihrer Klasse.

Instagram wird von 72 Prozent der Jugendlichen mindestens mehrmals in der Woche genutzt - mit steigender Tendenz. Auch bei Snapchat, Pinterest und Twitter lassen sich gegenüber dem Vorjahr Steigerungen feststellen. Zu den größten Gewinnern zählt aber die chinesische Plattform TikTok, deren regelmäßige Nutzung sich um 19 Prozentpunkte erhöht hat. Aktuell kommunizieren rund 25 Prozent der Junge und etwa 40 Prozent der Mädchen regelmäßig über TikTok.

Nutzung von Fernseher und digitalen Spielen gestiegen

Die durchschnittliche Zeit zum Fernsehen an Werktagen ist 2020 erstmals wieder auf mehr als zwei Stunden gestiegen. Bei digitalen Spielen ist die durchschnittliche Nutzungsdauer 2020 um 40 Minuten auf 121 Minuten gewachsen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.