Sie sind hier:

In Kalifornien - Erdbebenwarnung für Handynutzer

Datum:

Google hat in Kalifornien seinen Hauptsitz. In dem US-Bundesstaat gibt es besonders viele Erdbeben. Also hat Google sich etwas einfallen lassen.

Android-Handys sollen künftig vor Erdbeben warnen.
Android-Handys sollen künftig vor Erdbeben warnen können.
Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn/Archivbild

In Kalifornien gibt es ab sofort ein Erdbebenfrühwarnsystem für Mobiltelefone. Google hat eine neue Warnfunktion für alle Geräte mit dem Android-Betriebssystem vorgestellt. Der US-Bundesstaat an der Westküste ist Haupterdbebengebiet und verfügt über ein großes Netz an seismologischen Messstationen. Mit den dort gesammelten Daten können laut Google Warnungen gesendet werden.

Langfristig plane der Konzern ein weltweites Warn-Netzwerk, hieß es. Dabei könnten auch die winzigen Beschleunigungsmesser von Smartphones genutzt werden.

Handy als Mini-Seismograf

Die Signale könnten sofort an ein Datenzentrum weitergegeben werden, wo dann geprüft werden könne, ob sie ein Erdbeben anzeigen. Langfristig plane der Konzern ein weltweites Netzwerk zur Erdbebenwarnung, bei dem dann alle Android-Geräte als "Mini-Seismografen" funktionieren und in Echtzeit Signale abgeben, so Stogaitis weiter.

Handynutzer weltweit könnten dann in ein Frühwarnsystem eingebunden sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.