Sie sind hier:

Defekte Pipeline - Schwere Ölverschmutzung in Südkalifornien

Datum:

Vor Südkaliforniens Küste hat sich wegen eines Pipeline-Lecks ein Ölteppich gebildet. Mehr als 570.000 Liter Rohöl traten aus, Strände sind gesperrt, Tiere und Umwelt in Gefahr.

Flecken eines Ölteppichs spülen an den Strand südlich des Piers in Huntington Beach, Kalifornien.
Ölschlamm am Strand von Huntington Beach südlich von Los Angeles.
Quelle: Ringo H.W. Chiu/AP/dpa

Südlich der Metropole Los Angeles hat ein dicker Ölteppich beliebte Strände verschmutzt. Nach Angaben der Stadtverwaltung von Huntington Beach gelangten am Wochenende aus einer leckgeschlagenen Pipeline mehr als 570.000 Liter Rohöl auf einen 6,4 Kilometer langen Küstenstreifen.

Einsatzkräfte versuchten zu verhindern, dass das Öl auch noch in besonders geschützte Feuchtgebiete vordrang. Tote Vögel und Fische seien angeschwemmt worden, teilte die Bezirksabgeordnete Katrina Foley auf Twitter mit.

Huntington Beach schwer getroffen

Die Bürgermeisterin von Huntington Beach, Kim Carr, sprach von einer Umweltkatastrophe. Der Küstenwache zufolge erstreckt sich der Ölteppich über eine Fläche von etwa 33 Quadratkilometern. In einer Erklärung der Stadt heißt es:

Die Verschmutzung hat Huntington Beach schwer getroffen, mit substanziellen ökologischen Auswirkungen auf den Strand und die Huntington Beach Wetlands.
Stadtverwaltung Huntington Beach

Strände in der südlich von Los Angeles gelegenen Ortschaft Huntington Beach wurden für Besucher gesperrt. Der letzte Tag der Pacific Air Show, die jährlich von Tausenden besucht wird, wurde abgesagt.

Betreibergesellschaft: Pipeline ist dicht

Taucher suchten nach dem genauen Ort des Lecks und wie es dazu kommen konnte, sagte der Vorstandsvorsitzende von Amplify Energy, Martyn Willsher. Die Betreibergesellschaft teilte mit, die Pipeline sei geschlossen und das noch darin befindliche Öl abgesaugt worden.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Das Leck entstand nach Angaben von Katrina Foley an einer Pipeline, die von der Küste zu einer Offshore-Ölplattform mit der Bezeichnung "Elly" führt.

Diese ist mit einer weiteren Ölplattform, "Ellen", verbunden und befindet sich rund 14 Kilometer vor Long Beach. Die Plattformen gehören der Beta Operating Company, einer Amplify-Tochterfirma.

Verunreinigung der Meer durch Öl

Ein Friseur und seine Idee - Wie abgeschnittene Haare das Meer säubern  

Öl, Benzin und Sonnenmilchreste verschmutzen die Meere. Ein Friseur aus Südfrankreich will das ändern - mit einer einfachen Idee.

von Marika Liebsch
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.