ZDFheute

Kein Helau und Alaaf in Corona-Zeiten?

Sie sind hier:

Zustimmung zu Spahn-Vorschlag - Kein Helau und Alaaf in Corona-Zeiten?

Datum:

Schunkeln, Tanzen und Alkohol: Gesundheitsminister Spahn bezweifelt mit Blick auf die Corona-Krise, dass Karneval nächsten Winter möglich sein wird. Viele stimmen ihm zu.

Weiberfastnacht in vollem Gange
Birgt laut Bundesgesundheitsminsiter Spahn ein hohes Corona-Infektionspotenzial: der Straßenkarneval
Quelle: dpa

Nachdem sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Dienstag skeptisch geäußert hatte, ob im kommenden Winter wegen der Corona-Pandemie Karneval stattfinden könne, äußern sich zunehmend auch weitere Politiker kritisch gegenüber bundesweiten Fastnachts-Events in der Zeit zwischen November und Februar. Auch die Karnevalisten stehen klassischen Karnevalsveranstaltungen mit Skepsis gegenüber.

Walter-Borjans: Kein Karneval mit Abstand und Schutzmaske

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans stimmte Spahns Bedenken zu: "Das, was Karneval ausmacht, gerade in den Zentren des Karnevals, das wird nicht gehen", so der SPD-Politiker am Mittwoch in ntv. Er sei zwar "tief traurig, wenn er [der Karneval, Anm. der Redaktion] nicht in der üblichen Form ablaufen kann". Walter-Borjans betonte aber:

Karneval, so wie er ist, geht nicht mit 1,50-Abstand und Schutzmaske.
Norbert Walter-Borjans

Auch Veranstaltungen, wie man sie kenne, würden so nicht gehen. Am Ende sei das gar nicht kontrollierbar. Deswegen müsse man neue Formen finden, so der gebürtige Rheinländer.

Lauterbach: Ohne Impfung keine Fastnacht

Auf Twitter betonte auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach seine Bedenken und warnte gleichzeitig vor großer Enttäuschung, die bei einer Karnevals-Absage entstehen könnte - vor allem, wenn bereits in das Fest investiert worden wäre. Ohne Impfung könne kein Karneval stattfinden, warnte der SPD-Politiker.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Chef des Kölner Karnevals offen für Prunksitzungen

Auch der Präsident des "Festkomitees Kölner Karneval", Christoph Kuckelkorn, äußerte im WDR seine Bedenken - zumindest was Ballveranstaltungen, den Straßen- und den Kneipenkarneval betrifft:

Der Straßenkarneval, der Kneipenkarneval, das sind so Elemente, die wir uns nicht vorstellen können (...). Auch Ballveranstaltungen können wir uns nicht vorstellen.
Christoph Kuckelkorn, Festkomitee Kölner Karneval

Offen zeigte er sich jedoch gegenüber Prunksitzungen. Die Situation bei Karnevalssitzungen mit Hygienekonzept sei eine andere, was Einhaltung der Hygienestandards und des Mindesabstands betreffe, so der Kölner Karnevalschef. Gleichzeitig warnte Kuckelkorn vor Nachlässigkeiten auf solchen Veranstaltungen beim Konsum von Alkohol.

Besonders häufig stecken sich Menschen bei privaten Feiern mit dem Virus an.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Vereine müssten jetzt herausarbeiten, was der Kern der Fastnacht sei und diesen klein inszenieren. Kuckelkorn sagte, Mitte September werde sich nach einer Einschätzung der Gesundheitsämter zeigen, wie der Karnevalsbeginn am 11.11. ablaufen werde. "Nach dem 11.11. wissen wir die Auswirkungen, wissen, wie's funktioniert hat, und das sind dann die Erfahrungswerte, die wir für die Session brauchen."

Bund Deutscher Karneval: Karneval nicht pauschal absagen

Der Bund Deutscher Karneval hält nichts von Spahns Vorschlag, einer pauschalen Absage von Karnevalsveranstaltungen.

Jeder (...) ist sich darüber im Klaren, dass für 2021 die gewohnten Feier- und Veranstaltungsformen nicht vorstellbar sind.
Präsidium des Bunds Deutscher Karneval

Mit viel Kreativität und Ideenreichtum seien Karnevalisten in den verschiedenen Regionen derzeit dabei, Feierformen zu entwickeln, die die Gesundheitsvorgaben beachteten. "Diese Entwicklung durch Absage/Untersagung pauschal abzuwürgen, wäre politisch nicht klug."

Schutzmaßnahmen der Bundesländer -
Wie darf trotz Corona noch gefeiert werden?
 

Wie viel Party ist gestattet? Wo darf gefeiert werden, wie viele dürfen vorbeikommen? Je nach Bundesland variieren die Corona-Regeln für private Feiern stark. Hier ein Überblick.

Videolänge:
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.