ZDFheute

Kindersterblichkeit sinkt weltweit

Sie sind hier:

Kinderhilfswerk Unicef - Kindersterblichkeit sinkt weltweit

Datum:

Unicef meldet einen deutlichen Fortschritt im Kampf gegen die Kindersterblichkeit. Doch die Freude darüber wird von einer neuen Sorge überschattet.

Impfung eines Kindes in Afghanistan gegen Polio.
Impfung eines Kindes in Afghanistan gegen Polio.
Quelle: Mariam Zuhaib/AP/dpa/Archivbild

Im vergangenen Jahr sind nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef weltweit 5,2 Millionen Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Ursachen gestorben. Das seien so wenige wie nie zuvor seit Beginn der Statistiken. 1990 seien noch 12,5 Millionen Kinder an vermeidbaren Ursachen gestorben. Das teilte Unicef gemeinsam mit anderen UN-Organisationen in New York in einem Bericht zur Kindersterblichkeit mit.

Corona bringt Gesundheitssysteme durcheinander

Angesichts der Corona-Pandemie warnen die UN aber vor einem neuen Anstieg. Die Coronavirus-Pandemie habe in diesem Jahr zu großen Störungen in den Gesundheitssystemen geführt und gefährde die erzielten Fortschritte, hieß es. "Ohne dringend benötigte Investitionen, um die gestörten Gesundheitssysteme wieder hochzufahren, könnten Millionen von Kindern unter fünf Jahren - vor allem Neugeborene - sterben", sagte Unicef-Chefin Henrietta Fore.

Eine Unicef-Studie in 77 Ländern habe ergeben, dass mehr als zwei Drittel davon zumindest teilweise Störungen bei Gesundheitschecks und Impfungen für Kinder beobachteten. Das liege unter anderem daran, dass viele Gesundheitseinrichtungen geschlossen seien oder Eltern diese aus Sorge vor einer Ansteckung mit ihren Kindern nicht aufsuchten. Besonders betroffen seien etwa Afghanistan, Bolivien, Libyen, der Sudan und Pakistan.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.