Sie sind hier:

Einnahmen aus "Black Widow" : Johansson und Disney einig

Datum:

Der "Black Widow"-Filmstart zeitgleich in Kino und Stream - in den Augen von Hollywood-Star Scarlett Johansson Vertragsbruch. Jetzt ist der Streit mit Disney beigelegt.

Hollywood-Star Scarlett Johansson. Archivbild
Hollywood-Star Scarlett Johansson. Archivbild
Quelle: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Hollywood-Star Scarlett Johansson und der Disney-Konzern haben ihren Streit um eine finanzielle Entschädigung für den frühen Streamingstart von "Black Widow" beigelegt. Die Bedingungen der Einigung wurden nicht offengelegt. Laut Branchenportal Deadline habe die Übereinkunft ein Volumen von mehr als 40 Millionen Dollar.

Disney hatte Johansson vertraglich einen Anteil der Einnahmen an den Kinokassen durch den mit Spannung erwarteten Marvel-Streifen zugesichert.

Vorwurf: Vertragsbruch

Der Film sollte ursprünglich schon 2020 in die Kinos kommen. Im Juli kam er gleichzeitig in den Kinos und auf der Streaming-Plattform Disney+ heraus. Johansson sah darin einen Vertragsbruch.

Am Donnerstag erklärte die Schauspielerin, sie sei froh, den Streit mit Disney beigelegt zu haben. Disney-Manager Alan Bergman äußerte sich "zufrieden" über die Einigung und erklärte, das Unternehmen freue sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Star an "einer Reihe von bevorstehenden Projekten".

Laut "New York Times" brachte "Black Widow" in den ersten drei Kinotagen weltweit 158 Millionen Dollar ein. Über Disney+ kamen am Startwochenende noch einmal rund 60 Millionen Dollar hinzu. Immer mehr Studios schlagen die neue Vermarktungsstrategie ein, Filme zeitgleich auf der Leinwand und per Streaming herauszubringen. Die Corona-Pandemie hatte dieses Hybrid-Modell zuletzt vorangetrieben.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.