Sie sind hier:

Ab Donnerstag - Blockbuster und Stars: Kinos öffnen wieder

Datum:

Konzertierter Neustart nach monatelanger Zwangspause: In den Kinos flimmern ab Donnerstag reichlich Blockbuster und Stars über die Leinwand.

Das apokalyptische Spektakel "Godzilla vs. Kong" und der preisgekrönte Film "Nomadland" sind diese Woche die Empfehlungen von unserem Filmexperten Peter Twiehaus.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Monatelang waren sie dicht - jetzt können bundesweit auch die Kinos wieder öffnen. Die Betreiber peilen am Donnerstag einen einheitlichen Neustart an. Tatsächlich sind dann gleich mehrere Blockbuster und hochkarätig besetzte Filme zu sehen.

  • Spektakuläre Action, die gerade im Kino besonders gut zur Geltung kommt, versprechen etwa "Godzilla vs. Kong" mit einem epischen Kampf der zwei Titanen sowie die Videospiel-Adaption "Monster Hunter" mit Milla Jovovich.
  • Doch auch der diesjährige Oscar-Gewinner "Nomadland" lohnt einen Kinobesuch: Das Drama um eine Witwe, die ihre Habseligkeiten in ihr Auto packt und fortan darin lebt, gewann drei von Hollywoods höchsten Auszeichnungen und besticht wegen seiner grandiosen Aufnahmen der US-amerikanischen Landschaft.

In grandiosen Bildern beschwört der Film "Nomadland" den uramerikanischen Mythos vom Leben "on the Road". Basierend auf dem Buch "Nomaden der Arbeit" zeigt der Film, wie Menschen in ihren Wohnmobilen leben und zu verschiedenen Arbeitsplätzen ziehen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
  • Ein deutsches Urgestein mischt ebenfalls mit: Komiker Otto spielt in "Catweazle" einen schusseligen Zauberer aus dem Mittelalter, der durch ein Missgeschick in der Zukunft - unserer Gegenwart - landet und sich plötzlich mit allerhand Seltsamkeiten auseinandersetzen muss. An seiner Seite: Julius Weckauf (bekannt aus "Der Junge muss an die frische Luft") und Katja Riemann.
  • Weitere neue Filme sind "Nobody" mit Bob Odenkirk, den Fans aus den Serien "Breaking Bad" und "Better Call Saul" kennen, sowie "Der Spion" mit Benedict Cumberbatch.

Kinos beklagen Regel-Flickenteppich

Wie gut der konzertierte Kino-Neustart gelingt, ist noch unklar. Der Programmkino-Verband AG Kino - Gilde hatte bereits kritisiert, dass die Kinos "mit einem föderalen Flickenteppich von Auflagen" konfrontiert seien. Die Vorgaben, zu denen Kinos wieder öffnen können, sind laut Verband unterschiedlich.

Das bemängelte auch der Verband HDF Kino. Die Auflagen seien "teilweise noch ungeklärt, intransparent oder nicht verhältnismäßig". Er forderte, die Regeln zu vereinheitlichen - so dass zum Beispiel neben jedem besetzten Platz als Abstand nur ein Platz frei bleiben sollte. Außerdem dürfe es keine Maskenpflicht am Platz geben.

Seit Monaten haben Kinos keine Einnahmen, nur Kosten. Die Hilfspakete des Bundes helfen vielen nicht, die Filmverleiher trifft es mitunter noch härter. Selbst Hollywood-Studios weichen nun auf Streaming-Dienste aus. Die Zukunft des Kinos ist ungewiss.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Kein Popcorn wegen Maske

Die Cinestar-Gruppe hatte ebenfalls Bedenken geäußert. Auch sie plant eine Eröffnung ihrer bundesweit 49 Lichtspielhäuser zum 1. Juli. Neben dem einheitlichen Termin müsse die Wiedereröffnung zudem an weitere Rahmenbedingungen geknüpft werden, um den Kinos überhaupt ein wirtschaftlich tragfähiges Arbeiten zu ermöglichen, sagte Geschäftsführer Oliver Fock. Dazu gehöre der Wegfall des medizinischen Mund- und Nasenschutzes am Platz, um den Verzehr von Speisen und Getränken zu ermöglichen.

Im vergangenen Jahr waren die Kinos bereits im Frühjahr mehrere Wochen geschlossen gewesen. Doch auch wenn sie im Sommer für einige Monate wieder Filme zeigen konnten, so war 2020 doch ein katastrophales Jahr für die Branche: Allein in Deutschland brachen die Kino-Besucherzahlen drastisch ein. Im vergangenen Jahr wurden rund 38,1 Millionen Tickets verkauft - etwa 80,5 Millionen weniger als noch ein Jahr zuvor.

Die Verleihung der Silbernen und des Goldenen Bären - moderiert von Katty Salié.

Beitragslänge:
105 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.