Sie sind hier:

Klimaschädliche Produkte : Umfrage: Mehrheit für Klima-Steuern

Datum:

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet Steuern auf klimaschädliche Produkte und Dienstleistungen - das ergibt eine Umfrage der Europäischen Entwicklungsbank.

Archiv: Elektronik- und Elektrogeräte
Klimaschädliche Produkte sollen stärker besteuert werden, wünscht sich eine Mehrheit der Deutschen.
Quelle: dpa

Die große Mehrheit der Deutschen hält den Klimawandel und seine Folgen für die größte Herausforderung der Menschheit in diesem Jahrhundert. Und 72 Prozent finden, dass er sich auch auf ihren Alltag auswirkt - das ergab eine Umfrage der Europäischen Entwicklungsbank (EIB).

Im Kampf gegen den Klimawandel würden demnach 62 Prozent eine Steuer auf Produkte und Dienstleistungen begrüßen, die am stärksten zur Erderwärmung beitragen.

Mehrheit wünscht längere Garantie für Elektrogeräte

88 Prozent der Deutschen sind demnach für eine Garantie von mindestens fünf Jahren für Elektro- oder Elektronikgeräte. 85 Prozent sagten, sie seien dafür, Kurzstreckenflüge durch umweltfreundlichere Schnellzugverbindungen zu ersetzen.

Anne Gellinek (ZDF Brüssel): Für die EU-Kommission seien die hohen Energiepreise nur eine kurzfristige Entwicklung, sie scheue vor langfristigen Maßnahmen zurück. Zudem fordert sie EU-Staaten auf, "jetzt stärker" in erneuerbare Energien zu investieren.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Auf die Frage, welche Energiequellen ihr Land nutzen soll, nennen die meisten Deutschen (58 Prozent) erneuerbare Energien. Europaweit setzen darauf sogar 63 Prozent der Befragten. Beim Thema Kernenergie sind sich die Europäer aber weitgehend einig: Nur elf Prozent der Deutschen und zwölf Prozent der Europäer sind für den Ausbau der Atomenergie, um die Erderwärmung zu bekämpfen.

Einigkeit bei der Kernenergie

EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle sagte, eine große Mehrheit der Deutschen fordere von den Behörden strengere Maßnahmen und bessere Lösungen wie Ökostrom, um den Klimawandel in den Griff zu bekommen.

Im Vorfeld der Klimakonferenz in Schottland Anfang November sei dies "ein klarer Auftrag an uns, noch mehr zu tun, um die grüne Wende zu beschleunigen", so Fayolle. Die EIB finanziere Projekte für saubere Energie, Energieeinsparungen, nachhaltige Mobilität und Innovationen.

Die Entwicklungsbank ließ vom 26. August bis 22. September in 30 Ländern eine repräsentative Stichprobe der Bevölkerung befragen. Insgesamt waren es mehr als 30.000 Menschen. Die Bank ist eine Einrichtung der EU für langfristige Finanzierungen; Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten.

Das Kohlekraftwerk Mehrum. Archivbild

1,5-Grad-Ziel - UN: Klimaschutz muss siebenmal stärker werden 

Ernüchternde Rechnung vor der UN-Klimakonferenz: Ein UN-Bericht offenbart, wie mager die nationalen Klima-Pläne sind - für das 1,5-Grad-Ziel wäre die siebenfache Anstrengung nötig.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.