Sie sind hier:

Comedian - Mirco Nontschew mit 52 Jahren gestorben

Datum:

Die "RTL Samstag Nacht" machte Mirco Nontschew bundesweit bekannt. Jetzt ist der Comedian Mirco Nontschew im Alter von 52 Jahren gestorben.

Mirko Nontschew, Archivbild
Der Komiker Mirco Nontschew ist im Alter von 52 Jahren gestorben.
Quelle: Imago/Raimund Müller

Der in den 90ern mit "RTL Samstag Nacht" einem breiten Publikum bekanntgewordene Comedian Mirco Nontschew ist mit 52 Jahren gestorben. Das bestätigte die Deutsche Presseagentur dpa. Zuerst hatte "Bild" online über seinen Tod berichtet. Die Zeitung zitierte dazu seinen Manager und Freund Bertram Riedel: "Wir bestätigen den Tod unseres Freundes und Familienmitglieds. Die Familie bittet um Rücksichtnahme in dieser schweren Zeit."

Die Polizei in Berlin teilte am Samstag auf Anfrage lediglich mit, dass am Freitagnachmittag ein 52 Jahre alter Mann tot in einem Mehrfamilienhaus in Berlin gefunden worden sei. Es wurden demnach Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen, es deute aber bislang nichts auf ein Fremdverschulden hin.

Mit "LOL" wieder zum Erfolg

Zuletzt brachte Nontschew viele beim Streamingdienst Amazon Prime Video in dem von Michael "Bully" Herbig präsentierten Format "LOL - Last One Laughing" zum Lachen. Erst vor kurzem hatte Nontschew, der zweifacher Vater war, dort an der Seite von Kolleginnen und Kollegen wie Anke Engelke, Carolin Kebekus, Hazel Brugger, Christoph Maria Herbst, Abdelkarim und Olaf Schubert die neue Staffel abgedreht, die Anfang 2022 ausgestrahlt werden soll.

In den Nullerjahren spielte Nontschew den Zwerg Tschakko in den Kinofilmen "7 Zwerge - Männer allein im Wald" sowie "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug". In den Filmen wirkte er neben Kollegen wie Otto Waalkes, Ralf Schmitz, Martin Schneider, Heinz Hoenig sowie Nina Hagen und Cosma Shiva Hagen mit.

Nontschew debütierte bei "RTL Samstag Nacht"

Nontschew kam 1969 in Ost-Berlin auf die Welt. Sein Vater stammte aus Bulgarien. Ende der 80er war der agile Nontschew als Breakdancer unterwegs. Hugo Egon Balder wurde damals beim Fernsehsender RTL auf ihn aufmerksam. 1993 wurde er so Ensemble-Mitglied der Comedy-Show "RTL Samstag Nacht", die mit ihren albernen Sketchen neue Maßstäbe im Fernsehen setzte. Weggefährten waren damals zum Beispiel Wigald Boning, Olli Dittrich, Tanja Schumann, Esther Schweins und Stefan Jürgens.

Balder schrieb am Samstag bei Instagram:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Facebook nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Facebook übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Facebook informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Bei Sat.1 bekam Nontschew eine eigene Show

2001 erhielt Nontschew bei Sat.1 seine eigene Sendung "Mircomania". Später war er auch in der Improvisationscomedy "Frei Schnauze" bei RTL dabei, danach auch im Sat.1-Comedy-Format "Die dreisten Drei". 2010 erzählte Nontschew, er habe sich einst erst daran gewöhnen müssen, auf der Straße erkannt zu werden. "Das war damals wirklich neu für mich und manchmal sehr anstrengend."

Diese Anonymität, die mir verloren gegangen ist, hätte ich gerne manchmal wieder.
Mirco Nontschew 2010

Von den Internetmöglichkeiten in Sachen Freundschaft hielt er nicht viel. Er "gehöre zu der Generation, die gerne mal Leute anruft oder trifft", betonte er damals. "Ich habe auch nicht 20 000 Freunde, sondern ich habe drei. Und das reicht mir auch."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.