Sie sind hier:

Massenimpfung im Libanon : Tausende Libanesen mit Astrazeneca geimpft

Datum:

Astrazeneca-Impfung ohne Termin: Mehr als 10.000 Libanesen haben sich im Rahmen eines "Impf-Marathons" gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Libanons Gesundheitsminister Hamad Hassan beim «Impf-Marathon».
Hat sich gegen das Coronavirus impfen lassen: Gesundheitsminister Hamad Hassan.
Quelle: Xinhua/dpa/Symbolbild

Im Libanon haben sich bei einem von der Regierung ausgerufenen "Impf-Marathon" innerhalb eines Tages mehr als 10.000 Menschen den Impfstoff von Astrazeneca verabreichen lassen.

In Zentren in verschiedenen Teilen des Landes konnten die Libanesen am Samstag dem Gesundheitsministerium zufolge ohne Termin erscheinen.

Lange Schlagen vor Impfzentren

Teilweise bildeten sich lange Schlangen, wie libanesische Medien meldeten. Die Kampagne richtete sich an Frauen und Männer ab dem Alter von 30 Jahren.

Einen solchen "Marathon" solle es wöchentlich geben, kündigte Gesundheitsminister Hamad Hassan an. Bereits im Februar hatten im Libanon die Impfungen vor allem für Ältere begonnen.

Gewaltsame Proteste gegen Corona-Lockdown im Libanon

Proteste gegen Armut - Libanon: Hungern im Lockdown  

Seit Anfang Januar ist der Libanon im dritten Corona-Lockdown. Die Hälfte der Menschen im Land lebt unterhalb der Armutsgrenze. Der Frust treibt Tausende auf die Straße.

von Uli Gack

Bislang sind im Libanon dem Gesundheitsministerium zufolge rund eine halbe Millionen Menschen mindestens einmal gegen eine Corona-Infektion geimpft worden, vorwiegend mit dem Präparat von Biontech. In dem Land leben rund sechs Millionen Menschen.

Neuinfektionen im Libanon sinken

Nach einem wochenlangen Lockdown mit Ausgangssperre ist die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Libanon mittlerweile gesunken. Am Vortag lag sie bei rund 300.

Die Regierung hat die Schutzmaßnahmen deswegen gelockert. Insgesamt hat das Land bislang rund 540.000 Infektionen und mehr als 7.700 Tote im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet.

Der Libanon leidet seit Monaten unter einer der schwersten Wirtschaftskrisen seiner Geschichte. Verschärft wurde sie durch die Pandemie und die Explosionskatastrophe im Hafen der Hauptstadt Beirut Anfang August 2020. Große Teile der Bevölkerung sind in Armut abgerutscht.


Ein Zettel, der an einem Geschäft klebt, weist auf den Mindestabstand von 1,5 Meter hin, der einzuhalten ist.

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Grundrechte, Aktuelles zu Impf-Fortschritten und Maßnahmen - alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.